Spielbericht #M05KSC

Überzeugender Auftritt: KSC siegt gegen Mainz 05

Spielberichte

Unsere Jungs legen einen couragierten Auftritt auf den Rasen und gewinnen am Bruchweg mit 5:2! Vor allem in der ersten Halbzeit zeigten die Blau-Weißen stellenweise starkes Kombinationsspiel, auch nach dem Wechsel waren sie die bessere Mannschaft. 

Christian Eichners Taktik: 

Auch im zweiten Testspiel innerhalb von zwei Tagen tauschte unser Trainer kräftig durch und bot die Spieler auf, die gestern größtenteils noch geschont wurde: Im Tor stand Kai Eisele und vor ihm verteidigten Philip Heise, die beiden Comebacker Christoph Kobald und Florian Ballas sowie Sebastian Jung. Auf der Sechs begann Leon Jensen und etwas weiter vorgezogen auf der Acht Marvin Wanitzek. Auf dem Feld standen außerdem noch Tim Rossmann, Kelvin Arase, Malik Batmaz und Mikkel Kaufmann, allerdings agierten die Vier sehr variabel, sodass eine klare taktische Formation schwer zu erkennen war. 

Das Spiel in der Zusammenfassung: 

Das Spiel hätte nicht besser starten können! Nach gerade einmal zwei Minuten verlagerte Philip Heise die Partie mit einem langen Diagonalball auf die rechte Offensivseite. Dort hatte Malik Batmaz zu viel Platz und konnte unbedrängt in den Strafraum flanken, wo unser heutiger Kapitän Marvin Wanitzek aus etwa sechs Metern zur frühen Führung einnickte! Auch in den folgenden Minuten blieben unsere Jungs die bessere Mannschaft, die Mainzer hatten noch erkennbare Probleme im Spielaufbau. Nach und nach besserte sich das aber beim Bundesligisten. Wirklich gefährlich wurde es aber nicht vor dem Tor von Kai Eisele. Ganz im Gegenteil, die Blau-Weißen erhöhten in der 18. Minute durch Sebastian Jung! Heise kam links auf Höhe des Sechszehners an die Kugel und flankte. Der Ball wurde immer länger und fand schließlich unsere Nummer 2 auf der anderen Seite, der ungedeckt annehmen und knallhart unter die Latte verwerten konnte. Eine Außenverteidiger-Co-Produktion ins Glück! 

Nach einer knappen halben Stunde konnten die Hausherren den Anschlusstreffer erzielen. Burgzorg setzte sich im Zentrum gut durch und schob das Leder aus kurzer Distanz an Eisele vorbei (31. Minute). Davon ließen sich unsere Jungs aber in keinster Weise beirren. Nur vier Minuten darauf erhöhte Mikkel Kaufmann nach einer wunderschönen Kombination und einer weiteren Hereingabe durch Heise von der linken Seite auf 1:3 (35.)! Hier war ordentlich was los! Und das war’s noch nicht vor der Pause. In der 45. Minute bekamen wir eine Ecke zugesprochen. Die brachte zwar zunächst nichts ein, unsere Jungs blieben aber am Drücker. Über Heise und Wanitzek kam Batmaz schließlich an den Ball, legte ihn von rechts in den Strafraum und dort war es Florian Ballas, der zur Drei-Tore-Führung einschob!  

Der zweite Durchgang brauchte etwa eine Viertelstunde, um in Fahrt zu kommen – dann aber direkt mit einem Ausrufezeichen!  Nach einem schönen Steckpass lief Kaufmann über rechts auf Dahmen zu und setzte die Kugel mit Wucht im kurzen Eck an den Pfosten (60.)! Nach der großen Wechslerei in der 70. Minute dauerte es wenige Minuten, bis wieder Action am Bruchweg angesagt war. In der 74. Minute war es dann soweit: Kelvin Arase wurde nicht entscheidend gestört, stach von rechts ins Zentrum und schloss trocken ab. Eine schöne Einzelaktion unseres Flügelspielers! Nach einigen eher ereignislosen Minuten dann beinahe das Sechste: Eine Unachtsamkeit der Mainzer nutzte Fabian Schleusener, erlief den Ball und versuchte es aus kurzer, aber schwieriger Position. Rieß im Tor reagierte glänzend (84.). Und ebenjener Schleusener traf kurz darauf noch nach einer Thiede-Flanke den Pfosten (86.). Einmal konnten die 05er noch antworten: Quasi mit dem Schlusspfiff spielte Christoph Kobald einen schlampigen Rückpass auf Eisele, der ihn nicht kontrollieren konnte. Kaygin setzte unseren Schlussmann unter Druck, nahm ihm die Murmel ab und schob ein.  

Fazit: 

Zweites Testspiel, zweiter Sieg! Nach dem 4:0 gegen Winterthur gewinnen wir auch in Mainz, dieses Mal mit 5:2! Erfreulich dabei: Sowohl Offensive als auch Defensive zeigten sich in Torlaune. Diesen Schwung jetzt mit in die Liga nehmen! Nächste Woche Sonntag begrüßen wir den 1. FC Nürnberg im Wildpark. 

Die Übersicht: 

Aufstellung Mainz 05: Dahmen (65. Rieß) – Hack, Bell (46. Leitsch), Tauer – da Costa (65. Kraft), Kohr (46. Fernandes), Barkok (65. Shabani), Caci (65. Aaron) – Stach (46. Fulgini) – Burgzorg (65. Schmidt), Mizuta (46. Kaygin) 

Aufstellung KSC: Eisele – Heise (70. Brosinski), Kobald, Ballas (70. Irorere), Jung (70. Thiede) – Arase, Jensen (70. O‘Shaughnessy), Wanitzek, Rossmann (70. Gerold) – Kaufmann (70. Schleusener), Batmaz (70. Öztürk) 

Tore: 0:1 Wanitzek (2. Minute), 0:2 Jung (18.), 1:2 Burgzorg (31.), 1:3 Kaufmann (35.), 1:4 Ballas (45.), 1:5 Arase (74.), 2:5 Kaygin (90.) 

Karten: -  

Ort: Stadion am Bruchweg 


Match
Center
1:2