Vorbericht #FCHKSC

Eichner: „Wir freuen uns auf das letzte Saisonspiel. Nicht wegen des Urlaubs!"

Vorberichte

Es ist schon wieder soweit: Das letzte Saisonspiel 2021/22 steht auf dem Programm! Für den KSC-Tross geht es auf die Ostalb zum 1. FC Heidenheim (Anpfiff: Sonntag um 15.30 Uhr). Gemeinsam mit Christian Eichner blicken wir voraus.

Die kommende Partie

„Wir freuen uns auf das letzte Saisonspiel, nicht wegen des Urlaubs! Sondern weil wir auf einen guten Gegner treffen, der die Liga in seiner Reinheit versteht“, beginnt Christian Eichner seine Einschätzung zur sonntäglichen Auswärtsreise. Zu Gast sind wir bei den laufstarken Heidenheimern mit ihrem Dauer-Trainer Frank Schmidt an der Seitenlinie. „Unser Gegner war vor ein paar Wochen noch mittendrin im Aufstiegsrennen. Dann hast du eine kurze Schwächephase und bist sofort raus in dieser Liga.“ Wie knapp es in der 2. Fußball-Bundesliga zugeht, dafür sind wir ein ideales Beispiel. Das Siegen fällt uns relativ schwer. „Es hätte uns sehr gut getan, vergangene Woche in der 94. Minute den Ausgleichstreffer nicht hinzunehmen. Es ist nicht so einfach in dieser Liga Punkte zu holen.“

Dennoch zieht Eiche auf jeden Fall ein positives Saisonfazit. „In Summe bin ich zufrieden, weil ich weiß, was möglich und was nicht möglich ist. Auf dieser Basis werden wir am 12. Juni wiederkommen.“ Doch vorher „wollen wir unser letztes Saisonspiel erfolgreich gestalten.“

KSC-Personal

Zur Pressekonferenz hatte unser Cheftrainer extra eine Liste der Verletzten mitgebracht. „Fehlen werden Christoph Kobald, Marius Gersbeck, Leon Jensen, Sebastian Jung, Kyoung-Rok Choi, Marvin Wanitzek, Lazar Mirkovic. Dann haben wir noch einige Grenzfälle wie Lucas Cueto, Marco Thiede, Daniel Gordon und Daniel O’Shaughnessy. Da müssen wir genau schauen, wie viel Sinnhaftigkeit das hat.“ Auch dieses Mal wird also mächtig rotiert!

Die Lage in Liga 2

Einige Entscheidung sind in der 2. Fußball-Bundesliga mittlerweile gefallen! Absteigen werden Ingolstadt und Aue, Dresden geht in die Abstiegsrelegation gegen Kaiserslautern. In Oberhaus geht es für Schalke 04, die bei ihren Freunden aus Nürnberg ein Fußballfest feiern dürften. Der zweite Aufstiegsplatz sowie der für die Aufstiegsrelegation entscheidet sich zwischen Bremen (60 Punkte), Hamburg (57 Punkte, in Rostock) und Darmstadt (57 Zähler gegen Paderborn). Der Werderanern reicht dabei ein Punkt gegen Regensburg, um sich Platz 2 zu sichern.

Ansonsten stehen natürlich noch einige Platzierungen auf dem Spiel. Durch die punktemäßige Enge des Tableaus sind noch einige Verschiebungen in der Tabelle zu erwarten.


Match
Center
2:0