Interne Taskforce OFFENSIV.POWER.SPAREN setzt erste Maßnahmen um

KSC implementiert Maßnahmen im Bereich Energiesparen und Mitarbeiter*innensensibilisierung

Club

Bereits Ende September wurde beim KSC mit Unterstützung der eigenen CSR-Abteilung die interne Taskforce OFFENSIV.POWER.SPAREN gegründet. Die interdisziplinäre Zusammensetzung der Gruppe ermöglicht es, verschiedene Bereiche zu verknüpfen und unterschiedliche Perspektiven einzubringen. Nun wurden erste Maßnahmen eingeführt, die ab sofort umgesetzt und kontrolliert werden.

Durch die Mithilfe verschiedener Abteilungen in der Taskforce „OFFENSIV.POWER.SPAREN“ konnten beim KSC in den letzten Wochen Maßnahmen im Bereich Energiesparen und Mitarbeiter*innensensibiliserung entwickelt werden. In der Geschäftsstelle, der KSC GRENKE aKAdemie und dem Provisorium Sport kommen ab sofort folgende Maßnahmen zum Tragen, um der eigenen Verantwortung und Vorbildfunktion nach Innen und Außen nachzukommen:

  1. Abschaltung des Warmwassers auf den Sanitäreinrichtungen
  2. Stilllegung der Klimageräte
  3. Programmierung der Heizungen in den Büros (verringerte Laufzeit, Maximaltemperatur 21 Grad)
  4. Energiesparschilder in jedem Büro
  5. Informationsplakate an den Besprechungsräumen für externe Besucher*innen
     

Darüber hinaus gibt es ab sofort einen Klima-Newsletter für die Belegschaft. Die LED-Banden werden zu einem späteren Zeitpunkt vor den Heimspielen angeschaltet und auch das Flutlicht wird erst direkt zu Beginn des Aufwärmprogramms der Profis eingeschaltet – damit sind sowohl die LED-Banden als auch die Flutlichter über einen kürzeren Zeitraum in Betrieb.

Weitere Maßnahmen stehen bereits in der Pipeline, aktuell informieren sich Teilnehmende der Taskforce beispielsweise zur Umrüstung auf LED-Flutlichtmasten auf den Trainingsplätzen. Außerdem sollen die Mitarbeitenden durch Workshops/Vorträge zum Thema Energiesparen im privaten sowie geschäftlichen Umfeld weiter sensibilisiert werden.


Match
Center