KSC GRENKE aKAdemie

Herbstmeister!

aKAdemie

Wer sich hier die Herbstmeisterschafft gesichert hat und dabei schon jetzt die 100 Tore-Marke geknackt hat, erfährt ihr hier in den Spielberichten der Jugendteams der KSC GRENKE aKAdemie. 

U10 wird Siebter beim internationalen Hallenturnier in Wertingen
In der ersten Gruppenphase des Turniers konnten sich die Jungs aus dem Wildpark als Tabellenerster unter anderem gegen RB Salzburg durchsetzen. Auch die Zwischenrunde überstanden die Karlsruher hinter den Löwen von 1860 München und vor Heidenheim. Insgesamt also ein gelungener erster Turniertag, in der sich die U10 für die Champions-Runde qualifizieren konnte. In dieser mussten sich die jüngsten Wildparkkicker den späteren Finalisten Eintracht Frankfurt und TSV Wertingen knapp geschlagen geben. Ein Sieg gegen Darmstadt und eine Niederlage gegen Borussia Dortmund bedeuteten aber doch noch die Qualifikation für das Viertelfinale gegen den Top-Vertreter aus Italien, Juventus Turin. Leider konnten die Blau-Weißen in diesem Spiel für keine Überraschung sorgen und verloren sehr deutlich. Dennoch war es ein gutes Turnier des Karlsruher Nachwuchs, der bei einem internationalen Turnier unter die letzten acht Mannschaften kam.

U11 gegen Tiki-Taka
Die U11 spielte einen Leistungsvergleich gegen die Fussballschule Tiki-Taka. Dabei stellte die U11 gleich zwei Mannschaften, sodass ein kleines Turnier gespielt werden konnte.
Die Mannschaft, die gerade nicht spielte, durchlief einen Technik- und Dribbling-Parcours auf dem Feld nebenan, sodass zeitglich noch etwas trainiert wurde. Die U11 bedankt sich bei der Fußballschule Tiki-Taka und für das gelungene Event.

U12 sichert sich Herbstmeisterschaft im Top-Duell
Trotz vieler krankheitsbedingter Ausfälle setzte die U12 ein Ausrufezeichen im Spitzenspiel! Es war das Spiel, das die Herbstmeisterschaft entschied. Die U12, der Tabellenzweite, empfing den Tabellenführer Durlach-Aue. Von Beginn an waren die Blau-Weißen sehr konzentriert und setzten die Gäste aus Durlach-Aue unter Druck. Drei Tore in der Anfangsviertelstunde sorgten für viel Sicherheit bei den Gastgebern. Noch vor der Pause erhöhten die Wildparkkicker auf 5:0. Auch nach dem Seitenwechsel war der KSC das bessere Team und erzielte drei weitere Treffer zum hochverdienten 8:0 Heimsieg. Damit haben sie mit 107:7 Toren in zehn Spielen bereits in der Hinrunde schon die 100-Tore-Marke geknackt! Somit gehen die 2011er des Karlsruher SC als Herbstmeister in die Winterpause.

U13 dreimal im Einsatz
Das erste Spiel unter der Woche konnte die U13 mit 4:0 beim Nachbarn Karlsruher SV gewinnen. Nach zehn Minuten Eingewöhnung erzielten die Karlsruher in einer Drangphase das erste Tor, das auf beiden Seiten im weiteren Verlauf Wirkung zeigte.
Im zweiten Abschnitt kontrollierten die Jungs aus dem Wildpark das Spiel und kamen zu einigen weiteren Torgelegenheiten, drei davon konnten sie nutzen und gewannen verdient mit 4:0 beim KSV.
Auch das zweite Ligaspiel konnte die U13 für sich entscheiden. Im Heimspiel gegen den FC Germania Forst sorgte ein 3:1 Erfolg für weitere wichtige drei Punkte für die Wildparkkicker. Im ersten Durchgang standen die Gäste kompakt und machten es den Blau-Weißen schwer sich Chancen zu erspielen. In der zweiten Halbzeit waren die Angriffsversuche der Heimmannschaft zwingender und gleich zweimal erfolgreich. Forst schaffte zwar nach einem Konter noch den Anschluss, zu Spannung in der Schlussphase kam es aber nicht mehr, da die U13 zwar auf kuriose Art und Weise, aber verdient, den Sack zu machte.
Im dritten Spiel der Woche mussten sich die Karlsruher gegen SC Freiburg mit 1:6 geschlagen geben. Im ersten Drittel pressten die Freiburger sehr hoch, was den Karlsruhern Schwierigkeiten bereitete. Dennoch war trotz eines 1:2 Rückstandes noch alles offen. Im zweiten Drittel konnten sich die Nordbadener nach einem guten Auftritt mit vielen guten Chancen nicht belohnen, Freiburg zeigte sich dagegen sehr effektiv und markierte zwei weitere Tore. Im letzten Drittel drückten die Südbadender noch einmal und erhöhten wieder um zwei Treffer zum 6:1 Endstand.

Die U14 feiert ersten „zu Null“ – Sieg der Saison
Im ersten Drittel gingen die Wildparkkicker früh durch eine großartige Kombination mit 1:0 in Führung. Danach konnten sich die Ulmer das Heft des Handels etwas erspielen, aber sie schafften es nicht ein Tor zu erzielen. Ganz anders die U14: sie blieben effektiv und konnten kurz vor Ende des ersten Drittels auf 2:0 erhöhen. Im zweiten Drittel war das Bild ähnlich wie im ersten Abschnitt. Die Karlsruher dominierten und erzielten weitere zwei Treffer zum 3:0 und 4:0. Im letzten Drittel war die Luft bei den Ulmern etwas raus. Die Karlsruher blieben aber stets aktiv und torgefährlich. Der Fünfte Treffer war der Schlusspunkt eines guten Auftritts der U14 des Karlsruher SC, die verdient mit 5:0 gegen den SSV Ulm 1846 gewinnen.  

U15 gewinnt 4:0 bei Rot-Weiß Frankfurt
Schon in der dritten Spielminute erzielten die Blau-Weißen das erste Tor. Frankfurt agierte sehr robust in den Zweikämpfen und feierte jeden gewonnenen Defensivzweikampf lautstark. Die Badener ließen sich davon nicht beeindrucken und versuchten immer wieder mutig aufzubauen und nach vorne zuspielen. Im zweiten Durchgang haben sich die Karlsruher vermehrt in den Rücken der Hessen gespielt und konnten das Ergebnis durch zwei schön herausgespielte Tore sowie ein Eigentor auf 4:0 ausbauen.

U16 verschafft sich Luft im Klassenerhalt
Nach der frühen 1:0 Führung des KSC gelang den Gästen nur kurze Zeit später der 1:1 Ausgleich. In der Viertelstunde vor der Halbzeitpause konnten die Karlsruher zahlreiche Großchancen und einen Elfmeter leider nicht nutzen. Nach der Halbzeitpause entwickelten die Gäste aus Villingen mehr Druck. Genau in dieser Dranphase der Gäste konnten die Wildparkkicker den erneuten Führungstreffer erzielen. Knapp 15 Minuten später erhöhten die Gastgeber auf 3:1. Anschließend ließen sie die Villinger aber zu viel gewähren und mussten den 3:2 Anschlusstreffer hinnehmen, brachten die Führung aber noch über die Zeit.


Match
Center