U15 zu Gast im Sybelcentrum der Heimstiftung Karlsruhe

Nachwuchs

Wie andere Jugendmannschaften des KSC, stattete auch die U15 des Wildparknachwuchses einer pädagogischen Heimeinrichtung einen Besuch ab, um den Kindern und Jugendlichen vor Ort eine Freude zu bereiten und selbst neue Erfahrungen zu sammeln.

Die Spieler um Trainer Ivica Erceg machten sich dafür morgens auf den Weg in die Karlsruher Südstadt, wo das Sybelcentrum seit vielen Jahren ein vielfältiges und differenziertes Jugendhilfeangebot im stationären, teilstationären und ambulanten Bereich anbietet. In der pädagogischen Arbeit zielt das Mitarbeiterteam der Einrichtung darauf ab, die individuelle Lebenssituation der jungen Menschen im Alter von 6 – 17 Jahren positiv weiterzuentwickeln und sie in der Bewältigung von Herausforderungen und Problemen zu unterstützen. 

Das Regionalligateam der Karlsruher C-Junioren wurde dabei von der Einrichtungsleiterin Frau Eva Rühle und ihrem Team herzlichst willkommen geheißen. Auch die Gäste vom Wildparkstadion  stellten sich den Anwesenden in einer kleinen Runde vor, ehe sie von den Mitarbeitern durch die Räumlichkeiten des Hauses geführt wurden, wodurch sie  viele Einblicke in das tägliche Leben und die tägliche Arbeit im Kinder- und Jugendheim erhalten konnten. 

Nach dem Rundgang teilten sich die Kinder des Sybelcentrums und die Jugendspieler des KSC in gemeinsame Arbeitsgemeinschaften auf, die verschiedenste Themenfelder, wie z.B. Kunst oder Sport, behandelten. Im Anschluss an diese Zusammenarbeit, während der sich jeder einzelne mit verschiedensten Ideen am Arbeitsprozess beteiligen konnten, durften sich alle Beteiligten bei einem gemeinsamen Mittagessen stärken, da es daraufhin noch einmal sportlich werden sollte: In gemischten Teams bestritten die Jugendlichen auf dem Gelände des Sybelcentrums nämlich eine Partie Fußball, bevor sich ein ereignisreicher Tag  dem Ende zu neigen sollte. Wie so oft sollte der Sport auch hier für viele glückliche und lachende Gesichter sorgen, sodass sich der Tag gebührend dem Ende neigte. Letztlich verabschiedeten sich die Gäste bei allen Beteiligten und bedankten sich für die interessanten Erfahrungen, die jeder der Jungs für sich selbst machen konnte. Als Dankeschön und Erinnerung überreichten die Blau-Weißen Nachwuchsspieler ihren Gastgebern am Ende noch Geschenke, sodass ein gelungener Tag für beide Seiten einen schönen Abschluss fand.

Liste
Match
Center
2 : 3
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen