Vorbericht

Nachholspiel am Dienstagabend: KSC tritt in Zwickau an

Vorberichte von David Ruf

Nach dem Remis am Samstag in Jena steht für den KSC am Dienstagabend der zweite Teil der Osttour auf dem Programm. Zum Nachholspiel des 21. Spieltags gastieren die Blau-Weißen um 19.00 Uhr beim FSV Zwickau.

Der KSC-Tross war direkt nach dem Abpfiff in Jena ins rund 85 Kilometer entfernte Zwickau weitergereist. Nach dem Auslaufen stand am Sonntag der Besuch des Zweitligaspiels Aue gegen Ingolstadt auf dem Programm. „So konnten die Jungs die Köpfe freibekommen und haben mal etwas anderes gesehen“, sagte Cheftrainer Alois Schwartz gegenüber ksc.de.

Nach dem Abstecher nach Aue stand am Montagnachmittag noch eine Übungseinheit auf dem Programm, um den Fokus endgültig auf die anstehende Aufgabe am Dienstagabend zu legen. „Auch in diesem Spiel wird wieder viel Arbeit auf uns zukommen“, prophezeite Schwartz. „Der FSV hat eine sehr robuste und gestandene Drittliga-Mannschaft mit einer guten Achse.“

Seine eigene Formation wird Schwartz am Dienstag auf gleich zwei Positionen verändern müssen, da Daniel Gordon nach seiner gelb-roten Karte in Jena ebenso fehlen wird wie Manuel Stiefler, der am Samstag seine fünfte gelbe Karte gesehen hatte. Für diese Fälle hatte Schwartz aber bereits bei der Abreise aus Karlsruhe vorgesorgt und für die Tour nach Thüringen und Sachsen insgesamt 21 Spieler nominiert.

Liste
Match
Center
0:1
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen