Zahlen, Daten, Fakten

Matchfacts: Alles Wissenswerte zum Heimspiel gegen Preußen Münster

Vorberichte

Der KSC empfäng am heutigen Samstag (14.00 Uhr) zum vorletzten Heimspiel des Jahres den Tabellensechsten SC Preußen Münster. Wir haben vorab einen Blick auf die Statistik geworfen.

Treffsicher: KSC-Angreifer Marvin Pourié hat in den letzten vier Spielen jeweils mindestens einen Treffer erzielt.

Die Karlsruher und die Münsteraner treffen am Samstag zum neunten Mal in einem Pflichtspiel aufeinander. Der KSC siegte fünfmal (2 Remis, 1 Niederlage).

Beide Vereine waren 1963 Gründungsmitglieder der Bundesliga.

Die Blau-Weißen rangieren nach vier Siegen in Folge mit 32 Zählern aktuell auf dem zweiten Tabellenplatz. Der SCP liegt mit drei Punkten weniger auf Rang sechs.

Das KSC-Sturmduo Anton Fink und Marvin Pourié hat bereits 15 Treffer erzielt. Münsters Rufat Dadashov und Martin Kobylanski kommen zusammen auf 14 Tore.

Der KSC hat unter der Woche noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und Sercan Sararer verpflichtet. Für die heutige Partie sei der Neuzugang aber noch kein Thema, sagte Cheftrainer Alois Schwartz am Donnerstag.

KSC-Mittelfeldspieler Marc Lorenz spielte sowohl in der Jugend als auch später als Profi für die Preußen. Von 2009 bis 2011 absolvierte er 52 Partien und erzielte dabei vier Tore.

Liste
Match
Center
2:3
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen