Spielbericht #KSCFCA

KSC sammelt Spielpraxis und schlägt Walldorf deutlich

Profis

Am Dienstagabend traf der Karlsruher SC in einem Testspiel auf den Regionalligisten FC Astoria Walldorf. Die Partie im Jugendstadion diente den Blau-Weißen größtenteils zum Sammeln von Spielpraxis für die Bank- und Kaderspieler. Auch einige A-Jugendliche kamen zum Einsatz.

Wie schon in den vergangenen Wochen nutzte der Karlsruher SC unter der Woche die Gelegenheit für einen Test gegen einen unterklassigen Gegner mit dem Ziel, den Akteuren aus der aktuell zweiten Reihe Einsatzzeiten zu geben. So bestand die Startelf, die die beiden Co-Trainer Moutas und Eichner auf den Rasen schickten, aus Marius Gersbeck, Janis Hanek, Christoph Kobald, Saliou Sané, Toni Fink, Alexander Groiß, Kyoung-Rok Choi, Marco Djuricin, Martin Röser sowie den beiden U19-Akteuren Jannis Rabold und Luca Bolay.

Es entwickelte sich eine größtenteils ausgeglichene Partie in der der KSC seine Gelegenheiten aber besser nutzte. So trafen Koung-Rok Choi (13.) und Toni Fink (45.) im ersten Durchgang zur 2:0-Führung. Der Regionalligist aus Walldorf spielte dennoch munter mit, brachte den Ball aber nicht im Tor unter.

Ein ähnliches Bild bot sich den 100 Zuschauern im Jugendstadion in der zweiten Halbzeit. In der 65. Minute konnte sich Schragl gegen Kölmel auszeichnen. Zuvor kamen mit Herm, Kias und Dinger drei weitere A-Jugendliche sowie die beiden Nachwuchsprofis Batmaz und Kother frisch ins Spiel. Beim Mehrfachwechsel der Walldorfer in der 70. Minute stand plötzlich ein Mann zu viel auf dem Feld, was für allgemeine Erheiterung sorgte und dann schnell korrigiert wurde.

Den dritten KSC-Treffer besorgte Justin Möbius: Einen Freistoß aus gut 20 Metern netzte er sehenswert direkt ein (72.). In der 79. Minute stellte Malik Batmaz mit einem strammen Schuss von rechts auf den 4:0-Endstand.

Nach diesem gelungenen Test geht es für den KSC am Samstag wieder in der Liga ran, um 13.00 Uhr beginnt die Partie beim 1. FC Nürnberg.

Der KSC spielte: Gersbeck (46. Schragl) - Rabold, Hanek, Kobald (60. Herm), Bolay (46. Kias) - Sané, Fink (60. Dinger), Groiß, Choi (54. Möbius) - Djuricin (60. Batmaz), Röser (60. Kother).


Match
Center
3:3
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen