#KSCSGF

Daten & Fakten: Der KSC empfängt das Fürther Kleeblatt

Vorberichte

Am Freitagabend (18:30 Uhr, Wildparkstadion) empfängt der KSC die SpVgg Greuther Fürth. Wir haben die wichtigsten Daten, Fakten und Zahlen rund um das Heimspiel gegen den mittelfränkischen Tabellendritten auf einen Blick.

Freitags ungeschlagen
Beide Teams haben in dieser Saison am Freitag noch nicht verloren: Der KSC spielte am 5. Spieltag 1:1 in Nürnberg – für Greuther Fürth gab es freitags am 2. Spieltag ein 1:1 in Aue und am 11. Spieltag einen 3:0-Sieg in Sandhausen.

Hopp oder Topp
Die Karlsruher feierten in dieser Saison 6 Siege, verloren 7-mal und teilten nur einmal die Punkte – kein Team spielte seltener remis. Zu Hause gab es nur beim KSC noch gar kein Unentschieden (2 Siege, 4 Niederlagen).

KSC-Rettung im letzten Spiel gegen Fürth
An das letzte Duell mit den Fürthern haben die KSCler gute Erinnerungen. Am 34. Spieltag 2019/20 musste der KSC bei Greuther Fürth antreten und schaffte dort durch einen 2:1-Auswärtssieg doch noch den direkten Klassenerhalt. Bereits nach 2 Spielminuten lag man damals im Frankenland mit 0:1 in Rückstand, aber die Treffer von Dominik Kother (21.) und Philipp Hofmann (61.) machten das badische Fußballwunder doch noch perfekt.

Bitte um Wiederholung: Philipp Hofmann mit seinem Siegtreffer im letzten Duell

„Ballermänner“ unter sich
Greuther Fürth (218) und der KSC (204) gaben an den ersten 14 Spieltagen von allen Teams der 2. Bundesliga mit Abstand die meisten Torschüsse ab. Beide Teams scheiterten mit ihren zahlreichen Abschlüssen ligaweit auch am häufigsten am Aluminium (Fürth 12-mal, Karlsruhe 9-mal).

Von Beginn an hellwach
Der KSC und Fürth trafen in dieser Saison jeweils schon 6-mal in der Anfangsviertelstunde – Ligaspitze (zusammen mit dem 1. FC Nürnberg).

2:0 für Eichner
Christian Eichner und Stefan Leitl standen sich bislang 2-mal in der 2. Bundesliga gegenüber – einmal als Trainer (am 34. Spieltag der Vorsaison) und einmal als Spieler (am 17. Spieltag 2012/13, Eichner für Köln, Leitl für Ingolstadt). Beide Duelle entschied Eichner für sich.

Zweitliga-Urgesteine
Zusammen kommen beide Teams auf über 1.900 Zweitligaspiele: Fürth hat 1.106 Partien im Unterhaus bestritten (Rekord), der KSC kann 826 Zweitligaspiele vorweisen. Schon 40-mal trafen beide Vereine in der 2. Bundesliga aufeinander – für beide ging es gegen keine andere Mannschaft so oft.


Match
Center
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen