Mit Video

Karlsruher SC verlängert mit Oliver Kreuzer

Profis

Der Beirat der Karlsruher SC GmbH & Co. KGaA hat sich mit Oliver Kreuzer auf eine Verlängerung des im Sommer 2021 auslaufenden Vertrags als Geschäftsführer Sport geeinigt. Der 55-Jährige hat im Wildpark einen neuen Vertrag bis Juni 2023 unterschrieben.

„Bei den Vertragsverhandlungen hat der Beirat intensiv mit Oliver Kreuzer über die Weiterentwicklung des gesamten sportlichen Bereiches gesprochen. Wir sind bei diesen Gesprächen zu dem Ergebnis gekommen, dass die Konstellation von Oliver Kreuzer mit unserem Cheftrainer Christian Eichner ausgezeichnete Voraussetzungen für den zukünftigen sportlichen Erfolg des KSC bietet“, so der Beiratsvorsitzende Holger Siegmund-Schultze.

Wichtig war dem Gremium dabei eine sorgsame und verantwortungsbewusste Abwägung sowie Entscheidung unter Betrachtung der gesamtwirtschaftlichen Situation. Erstmals griff der Beirat dabei auch auf die fachliche Einschätzung des neuinstallierten Sportkomitees zurück.

Lenken weiterhin gemeinsam die sportlichen Geschicke des KSC: Oliver Kreuzer und Christian Eichner

Oliver Kreuzer erklärt: „Ich freue mich sehr über das Vertrauen des Beirats und auf die weitere Zusammenarbeit mit allen Verantwortlichen. Ich will weiterhin meinen Teil dazu beitragen, den KSC in eine sportlich wie wirtschaftlich erfolgreiche Zukunft zu führen.“

Der ehemalige Profi kehrte nach seiner Zeit als KSC-Sportdirektor von Mai 2011 bis Juni 2013 im Dezember 2016 zurück in den Wildpark und hat seitdem erneut die sportliche Führung der den Blau-Weißen inne.

Bitte akzeptieren Sie Marketing-Cookies um diesen Inhalt ansehen zu können.


Match
Center
2:1