Vorbericht

Auswärts am Montagabend: KSC gastiert bei den Würzburger Kickers

Vorberichte von David Ruf

Zum ersten und einzigen Mal in dieser Saison muss der KSC an diesem Spieltag an einem Montagabend antreten. Auswärts geht es ab 19.00 Uhr für das Team von Alois Schwartz gegen den FC Würzburger Kickers.

Nach dem klaren 4:0-Erfolg gegen die SpVgg Unterhaching haben die Karlsruher ganze neun Tage Pause bis zu ihrem nächsten Pflichtspiel. Eine Analyse des Haching-Spiels und Regeneration stand deshalb in den vergangenen Tagen ebenso auf dem Plan wie eine Teambuilding-Maßnahme beim Lasertag am Mittwoch. Nach dem freien Donnerstag geht der Blick seit Freitag endgültig auf das Auswärtsspiel in der Universitätsstadt am Main.

"Wir fahren dorthin, um im Endspurt der Liga drei wichtige Punkte einzufahren", sagte Marc Lorenz am Freitag. Der Mittelfeldmann sieht die Rothosen, die auf Platz acht im Niemandsland der Tabelle stehen, als eine sehr gute Mannschaft. "Das wird eine schwere Aufgabe, wir bereiten uns sehr gut darauf vor."

Cheftrainer Schwartz muss in Würzburg lediglich auf Ersatzkeeper Sven Müller (Bandscheibenprobleme) und Tim Kircher (Trainingsrückstand nach Erkrankung) verzichten. Daniel Gordon kehrt nach abgesessener Gelb-Sperre wieder in die Startelf zurück, darauf legte sich der 52-Jährige bereits fest. Wer aus der Anfangsformation weichen muss, wird sich hingegen erst am Montagabend zeigen.

Gegen den FWK gelte es, Leistung und Effektivität auf den Platz zu bringen, forderte Schwartz bereits vor dem Wochenende. "Ich bin insgesamt guter Dinge, dass wir aus Würzburg etwas mitbringen.

Liste
Match
Center
2:3
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen