U19 will in Offenbach Reaktion zeigen

U19 von Fabian Zimmer

Nach zwei Niederlagen zum Rückrundenauftakt tritt die Karlsruher U19 am Samstag bei Kickers Offenbach an und will dort die ersten Punkte im neuen Jahr einfahren.

Foto: abseits-ka.de

Denkbar schlecht verlief der 2020-Auftakt in der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest für den ältesten Wildparknachwuchs. Sowohl beim SC Freiburg als auch im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt 04 gingen die Blau-Weißen jeweils als 0:3-Verlierer vom Platz. "Im Moment kassieren wir zu leichte Gegentore, wir müssen in der Defensive wieder stabiler werden", so U19-Trainer Zlatan Bajramovic. "Unser Ziel muss sein, das Spiel so lange wie möglich offen zu halten und kein frühes Gegentor zu fangen. Mit etwas Spielglück, das uns aktuell fehlt, können wir in Offenbach punkten." Der OFC, der den KSC am Samstag um 14:00 Uhr im SANA-Sportpark empfängt, rangiert nach 16 absolvierten Partien auf Tabellenplatz elf, sechs Zähler hinter den Badenern. "Ans Hinspiel haben wir keine guten Erinnerungen, da haben wir zurecht verloren. Sowohl die Einstellung als auch das Spielerische stimmte nicht, da müssen wir uns am Wochenende klar steigern", erinnert sich Bajramovic an die 1:2-Niederlage im August 2019. "Offenbach ist eine sehr unangenehme und spielstarke Mannschaft, die viele ihrer Spiele nur knapp und kurz vor Spielende verloren haben."


Match
Center
2:0
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen