U19 verliert Auftakt beim FSV Mainz 05

U19

Beim Nachwuchs vom 1.FSV Mainz 05 war das älteste aKAdemie-Team am Sonntag zu Gast - im Bruchwegstadion musste sich die Erceg-Elf am Ende 5:2 geschlagen geben.

Beim letztjährigen Tabellenzweiten der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest starteten die Badener gut, kontrollierten in der Anfangsphase Ball und Gegner. Mit frühem Pressing konnten die Blau-Weißen die Gastgeber früh stören und Bälle erobern. Im Spiel nach vorne fehlte den Wildparkkickern aber die entscheidende Präzision, sodass man nur für wenig Torgefahr sorgen konnte. Der FSV steigerte sich nach einer knappen halben Stunde und zeigte dann seine Klasse: Mit drei Treffern kurz nacheinander (36./39./45.) sorgten die 05er noch vor der Pause für die Vorentscheidung. In der Halbzeit wechselte Karlsruhes Trainer Erceg gleich dreifach, brachte mit Weißer, Fietkau und Rossmann neues Personal. Die Änderungen sollten vorerste keine Wirkung zeigen, denn nur fünf Minuten nach Wiederbeginn bejubelte die Heimmannschaft das 4:0. Der KSC zeigte auch nach dem vierten Gegentreffer Charakter und kam durch die eigenwechselten Rossmann und Fietkau zum 4:2. Das Karlsruher Team unternahm in der Schlussviertelstunde alles, um noch den Anschluss herzustellen - in diese Drangphase hinein setzte der Bruchweg-Nachwuchs einen Konter zum 5:2-Endstand.

U19-Trainer Ivica Erceg nach der Partie: "Wir haben insgesamt kein schlechtes Spiel abgeliefert, in den entscheidenden Räumen müssen wir mehr Entschlossenheit zeigen. Es war schön zu sehen, dass die Mannschaft selbst nach dem 4:0 zurückgekommen ist und dran war das Spiel zu drehen. Wir müssen die Begegnung genau analysieren und die Fehler in Zukunft abstellen, um dann gut vorbereitet in das Heimspiel gegen den FC Astoria Walldorf am Freitag zu gehen."


Match
Center
- : -
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen