Niederlage zum Saisonabschluss: U19 unterliegt Frankfurt

U19 von Noah Hilbrecht

Am Sonntag mussten sich die Badener dem FSV Frankfurt im Zuge des letzten Spieltages der A-Junioren Bundesliga Süd/Südwest mit 1:2 (1:1) geschlagen geben.

Gegen den bereits abgestiegenen FSV fanden die Gäste vom Oberrhein gut in die Partie und präsentierte sich in der ersten halben Stunde als die bessere Mannschaft. Verdient konnte man so durch Torjäger Malik Batmaz in Führung gehen (18.). „Im Anschluss wurde es von Minute zu Minute schlechter“, so Cheftrainer Bajramovic. Noch vor der Halbzeitpause musste man schließlich den Ausgleich hinnehmen (30.).

Im zweiten Durchgang konnten die Karlsruher dann nicht mehr an der guten Anfangsphase anknüpfen und mussten so mehr und mehr Spielanteile an die Hausherren abgeben, die folglich den verdienten Führungs- und letztlich auch Siegtreffer markieren konnten (65.). So beenden die U19 Junioren des KSC die Saison 2018/2019 auf Tabellenplatz Acht.

Fazit des Trainerteams Bajramovic/Stoll/Karrouchy:

„Wir zeigen uns heute von dem Spiel aber auch rückblickend von der Saison trotz des Klassenerhalts enttäuscht. Es gab einige Aufs und Abs, einzelne Spieler haben immer wieder Disziplinlosigkeiten an den Tag gelegt. Insgesamt war es kein einfaches Jahr, auch für die Jungs nicht. Wir mussten viele Verletzungen und viele Krankheiten kompensieren, sodass wir selten die Top Elf auf den Platz bringen konnten. Nichtsdestotrotz konnten wir das Ziel Klassenerhalt erreichen. Dies wollen wir auch in der kommenden Saison schaffen, auch wenn es noch einmal schwieriger werden wird.“

Liste
Match
Center
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen