1:0 gegen Haching: U17 verlässt Abstiegszone

U17 von Fabian Zimmer

Durch den knappen 1:0-Erfolg gegen die SpVgg Unterhaching steht die Karlsruher U17 erstmals seit dem 10.Spieltag nicht mehr auf einem Abstiegsplatz.

Auf schwerem Geläuf übernahmen die Blau-Weißen in den ersten Minuten der Partie die Spielkontrolle und kamen durch Rossmann, Voll und Fietkau zu ersten Abschlussmöglichkeiten. Dem Führungstreffer für den KSC ging ein schnell ausgeführter Freistoß voraus: Bungic reagierte blitzschnell und spielte den Ball über die bayrische Abwehr, der einlaufende Tim Rossmann traf sehenswert per Heber zum 1:0 (24.). Trotz Rückstand spielten die Gäste bis zur Pause weiter mutig mit, wirkliche Tormöglichkeiten ergaben sich für die Spielvereinigung aber nicht. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Haching den Druck und drängte auf den Ausgleichstreffer. Die Karlsruher Hintermannschaft präsentierte sich aber konzentriert, im Angriff verpassten Geller, Voll und Torschütze Rossmann nach Konter die Vorentscheidung. Schlussendlich konnte das Team von Trainer Sirus Motekallemi den Vorsprung über die Zeit retten und feiert so drei enorm wichtige Zähler im Kampf um den Klassenerhalt. Durch den Heimerfolg verbessert sich der Zweitliganachwuchs in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest auf Tabellenplatz elf.

Motekallemi nach der Partie: "Wieder einmal hat die Mannschaft bewiesen, dass sie wichtige Spiele, in denen wir unter Druck stehen, gewinnen können. Die Jungs haben Charakter gezeigt und den Sieg verdient. Dass wir zum dritten Mal in Folge zu Null gespielt haben zeigt, dass wir uns defensiv sehr stabilisiert haben und diszipliniert gegen den Ball arbeiten."


Match
Center
2:2
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen