Bautagebuch

Das neue blau-weiße Zuhause entsteht

Die notwendige Vorabmaßnahme, bestehend aus Rückbau- und Kampfmittelerkundungsmaßnahmen sowie einer provisorischen Flutlichtanlage und zwei temporären Tribünen wurde im November 2019 abgeschlossen. Seit 9. Dezember 2019 baut BAM Sports jetzt als Totalunternehmer das neue Fußballstadion im Wildpark!

Ein Traum in Blau und Weiß

03.08.2020


Wildpark von oben

20.07.2020



Die Tage des "alten" Fanshops sind gezählt

17.07.2020

In den vergangenen Tagen und Wochen ging es dem "alten" Fanshop im Wildpark an den Kragen. Wo noch bis vor der Corona-Pandemie Trikots, Schals, KSC-Gartenzwerge und Fußbälle verkauft wurden, stehen jetzt nur noch die Grundelemente des Containers. Bald verabschieden wir uns dann ganz vom "alten" Fanshop. Am Adenauerring wurde dafür bereits ein Provisorium eingerichtet, in dem bald wieder gekauft werden kann, was das blau-weiße Herz begehrt.

Provisorischer Fanshop ensteht

01.07.2020

Am Adenauerring entsteht aus Containern ein provisorischer Fanshop. Der bisherige Fanshop am Wildparkstadion muss aufgrund der Neubauarbeiten der Haupttribüne weichen. Erst wird die Fläche Teil des Baufeldes sein, später wird dort dann der TV-Compound, also der Platz für die Fernsehübertragung entstehen.


Arbeiten für die Kioske der Osttribüne gestartet

Mitte Juni begannen auf der Stadionbaustelle Arbeiten an den Kiosken. Diese befinden sich im Aufenthaltsbereich unterhalb der neuen Tribüne, der Promenade. Insgesamt entstehen im gesamten Promenaden-Bereich des neuen Stadions 20 Kioske, in denen später Bratwürste, Getränke, Snacks sowie weitere Speisen und Getränke zu kaufen sein werden. Im ersten Schritt werden sechs Kioske auf der Promenade der neuen Osttribüne umgesetzt. Hierzu werden zuerst Bodenplatten gefertigt, auf denen dann die Mauerarbeiten für die Kioske durch die BAM Sports GmbH beginnen.

Nach Abschluss der Leistungen der BAM Sports GmbH geht die Zuständigkeit für die Küchen- und Kältetechnik an den KSC über, welcher die nötigen Arbeiten gemeinsam mit einer Partnerfirma umsetzen wird. Die Promenade der neuen Osttribüne beinhaltet später nicht nur Kioske, sondern ebenfalls auf der Außenseite Kassen, Aufbewahrungsräume, Erste Hilfe-Räume und einen Merchandising-Shop. Im September diesen Jahres soll die Osttribüne voraussichtlich fertig gestellt sein!


Y-Stützen stehen

Hinter der Osttribüne stehen nun alle Y-Stützen, die das Dach über der Tribüne statisch unterstützen.


Stück für Stück wird das Dach montiert

20.06.2020


Dacharbeiten beginnen

09.06.2020

An der neuen Osttribüne starten die Dacharbeiten. Mit Steigern werden die ersten Verstrebungen der Dachkonstruktion montiert. Teile dieser Dachkonstruktion werden aktuell im Bereich der ehemaligen Hauptkasse vormontiert. In dieser Woche werden die ersten Teile eingehoben – wenn die Wetterverhältnisse mitspielen. Zwischenzeitlich wurden im Tribüneninneren auch die tragenden Stützen auf ihre spätere Aufgabe vorbereitet.


Osttribüne vor Abschluss

Die letzte Ecke der Osttribüne, der neue Block Süd-Ost entsteht. Damit ist der Bau der neuen Gegentribüne bald komplett abgeschlossen. Im Anschluss wird dann die Dachkonstruktion befestigt.


Umzug der Kameraposition

Coaching-Zone und Auswechselbänke mit umgezogen

Mit dem Spiel des KSC gegen Arminia Bielefeld am 10. Mai wäre die Heimspielsaison für die Badener normalerweise beendet gewesen. Deshalb sollte auch ab dem nächsten Tag ein neuer Bauabschnitt im Innenraum des Wildparkstadions begonnen werden. Doch nun wird im Wildpark weiterhin Fußball gespielt, trotzdem soll es mit dem Bau des neuen Stadions vorangehen! Deshalb zog die Kamera für die Übertragung im Fernsehen sowie die gesamte Coaching-Zone auf die andere Seite des Spielfelds um. Sowohl die Fernsehzuschauer als auch das Trainerteam, unsere Auswechselspieler und das Gästeteam sehen das Spiel nun mit Blick auf die Haupttribüne. Auch die LED-Banden haben die Seite gewechselt und sind nun vor der Haupttribüne aufgebaut. Damit können seit dem 25. Mai wichtige Arbeiten am Dach dieser getätigt werden.

Durch diesen Umzug verloren die alten Trainer- und Auswechselbänke vor der Haupttribüne ihren Zweck und eine neue Sitzgelegenheit für Auswechselspieler, Trainerteam etc. musste geschaffen werden. Hier konnte der KSC zusammen mit seinen Partnern Klaiber Markisen, EnergieTechnik Becker GmbH und Hanka Stahl- und Metallbau eine schnelle Lösung umsetzen. Die alten Trainerbänke wurden demontiert und die Stühle nun auf der anderen Seite genutzt. Natürlich sollen weder unser Auswechselteam noch die Trainer und die Gästemannschaft in der prallen Sonne sitzen, weshalb unser Hauptsponsor Klaiber Markisen sich um Markisen für einen optimalen Sonnenschutz gekümmert hat. Um die Mauer der neuen Osttribüne nicht durch Bohrungen zu beschädigen, hat unser Partner Hanka Stahl-Profile hergestellt, mit denen die Markisen angebracht werden konnten. Mit der erfolgreichen Verkabelung durch EnergieTechnik Becker konnten die Auswechselbänke inklusive Markisen dann gegen den SV Darmstadt zum ersten Mal zum Einsatz kommen und „beherbergen“ seitdem bei unseren Heimspielen die beiden Ersatzmannschaften.


Y-Stützen

Die ersten Y-Stützen stehen. Sie halten später die Dachkonstruktion und dienen gleichzeitig als Außenfassade des Stadionkörpers.


Rohbau der Gegengerade

Der Rohbau der Gegengerade neigt sich langsam aber sicher dem Ende zu.


Abriss Eingang Nackter Mann

Haupteingang muss weichen

Nun ist auch der Haupteingang an der Einfahrt zum Wildparkstadion den Neubauarbeiten zum Opfer gefallen. Die Kassenhäuschen und Toiletten müssen Platz für einen neuen Zugang machen. Nur so kann beispielsweise der Kran für die Dacharbeiten an seine Einsatzorte gebracht werden. Beim fertigen Stadion wird der Zutritt und die Einlasskontrolle direkt an der neuen Promenade erfolgen.


2Abschnittepro Woche

Blick hinter den Zaun

Wir durften diesmal einen Blick hinter den Bauzaun auf die Baustelle der neuen Osttribüne werfen. Im Schatten der Tribüne wird auch schon fleißig gewerkelt. Unter anderem sind die Fundamente für Kioske und die Mundlöcher, durch die die Zuschauer ins Stadioninnere kommen werden, zu sehen.


Aus der Luft

8.4.2020

Die neue Gegengerade wächst weiter. Wir blicken heute mal wieder aus der Luft auf den Wildpark!


ZAHNBALKEN UND FERTIGBAUTEILE

Im ganzen Stadion werden 74 Zahnbalken – das sind Stahlbeton-Fertigteil-Träger, auf die die Zuschauerränge aufgelegt werden – verbaut. Die längsten Zahnbalken befinden sich in den Kurven und haben eine Länge von 29 Metern und ein Gewicht von 42 Tonnen. Ebenfalls montiert werden insgesamt 74 wegen ihrer Form so genannte Y-Stützen. Sie bilden die Rückverankerung des Stadiondaches und haben eine senkrechte Höhe von 22 Metern. Als Haupttragachse des Daches kommen 74 Pylonen-Stützen mit einer Höhe von 30 Metern zum Einsatz. Für die Verbindung der der einzelnen Zahnbalken als Sitzplatzunterkonstruktion werden jeweils zehn Fertigteile von Stütze zu Stütze benötigt. Insgesamt sind 38 Sitzreihen herzustellen, so dass für das gesamte Stadion etwa 400 dieser Fertigteile angefertigt werden müssen. Sämtliche Fertigteile werden im Raum Mittelbaden in einem Betonwerk hergestellt.

HÖHER, IMMER HÖHER...

Die neue Tribüne wächst weiter in die Höhe! Nachdem in der ehemaligen A4-Ecke die ersten Tribünenplatten verlegt wurden, kommen aktuell nochmal Balken für die Dachkonstruktion an die hintere, obere Kante.


Achtung Schwertransport - weitere Zahnbalken kommen!

26.03.2020

Seit Anfang der Woche werden in den Wildpark neue Betonfertigteile angeliefert, die ganz schön Eindruck machen. Es handelt sich nämlich um weitere Zahnbalken und diese sind die schwersten Fertigbetonteile, die im gesamten neuen Stadion verbaut sein werden! Die Zahnbalken landen auf den Stützen für den oberen Bereich der neuen Osttribüne. Täglich kommen nun neue Zahnbalken hinzu und werden platziert.

ZAHNBALKEN FÜR DEN OBEREN TRIBÜNENBEREICH

40Tonnenwiegt ein Zahnbalken
26Meterlang ist ein Zahnbalken in etwa

Stützen und erste Tribünenplatten stehen!

18.03.2020

In den letzten Tagen und Wochen wurden auf der Stadionbaustelle sämtliche Stützen für die neue Osttribüne aufgestellt, außerdem ist die untere Reihe der Tribünenplatten bereits komplett.

Gebarbeitet wird im Bereich der neuen Osttribüne momentan unter Anderem an einem Aufzug. Dieser wird dringend benötigt, da auf der Tribüne bis zu 77 Rollstuhlfahrer (und ihre jeweiligen Begleitpersonen) ihre neuen Plätze finden. In einem der nächsten Schritte werden dann die Fertigbetonteile für die Mundlöcher angeliefert und eingebaut. Außerdem landen auf den Stützen demnächst die Zahnbalken für den oberen Tribünenbereich.

Die Osttribüne kommt!

DIE ERSTEN TEILE DER NEUEN TRIBÜNE STEHEN

Bereits seit dem Spatenstich hat sich im Bereich der neuen Osttribüne einiges getan, doch nun werden die Veränderungen ganz deutlich sichtbar. Beim Spiel des KSC gegen den VfL Osnabrück am Sonntag, den 16. Februar, konnten die Besucher des Wildparkstadions bereits die ersten Teile der Osttribüne des neuen Stadions sehen.

Bis Ende Februar stehen dort, wo noch bis zum Saisonanfang 2019/20 die Gegengerade ihren Platz hatte, die 18 ersten Betonfertigteile, sogenannte Zahnbalken.

In den weiteren Bauphasen kommen bereits die ersten Tribünenplatten, die auf den Zahnbalken aufliegen. An diese Platten werden, wenn es soweit ist, die Sitze des neuen Stadions montiert.

Bis dahin werden in den nächsten zwei Monaten erst einmal die Stützen für den oberen Tribünenbereich angeliefert und an ihre endgültige Position gebracht, außerdem entstehen die Mundlöcher der Tribüne.


Aktuell im Bau:

REGENRÜCKHALTEBECKEN

Auf der rechten Seite nach der Einfahrt zum Wildparkstadion ist aktuell ein riesiges Loch zu sehen. Gearbeitet wird hier an einem Regenrückhaltebecken, dass bei starkem Regen später die Wassermassen von den Dachflächen des Wildparkstadions und der dort befindlichen Gebäude aufnimmt. Über Leitungen wird das Wasser in das 13 mal 54 Meter große Becken geführt.

Nötig ist das Becken, da die städtische Kanalisation nur begrenzt Wasser aufnehmen kann, somit bietet es einen Überlaufschutz dieser. Sobald es die Kanalisation zulässt, wird das Wasser dann automatisch zurückgeführt.

REGENRÜCKHALTEBECKEN

1718000LiterKapazität

Zum Vergleich: Das sind etwa

11450Badewannenfüllungen

Spatenstich

9.12.2019

Mit einem feierlichen Spatenstich begannen am 9. Dezember 2019 die Neubaumaßnahmen durch BAM Sports.


Vorabmaßnahmen

beendet seit Dezember 2019

Die notwendige Vorabmaßnahme, bestehend aus Rückbau- und Kampfmittelerkundungsmaßnahmen sowie einer provisorischen Flutlichtanlage und zwei temporären Tribünen hat im November 2018 begonnen und wurden 2019 mit Übergabe des Baufeldes an den Totalunternehmer abgeschlossen.



Match
Center
1:2
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen