3:2-Testspielsieg in Spanien

Trainingslager Tag 7: Erfolg im letzten Test

Profis von Fabian Roth

Im letzten Test im spanischen Trainingslager gewann der KSC 3:2 (1:2) gegen den niederländischen Erstligisten Heracles Almelo. Zuvor absolvierten die Jungs von Cheftrainer Alois Schwartz das letzte Training unter spanischer Sonne. In Rota werden nun die Zelte abgebrochen. Am Samstag reist das Team über Sevilla und Frankfurt zurück nach Karlsruhe.  

Kapitän Kai Bülow führte die Mannschaft im Estadio Municipal con La Linea Concepcion mit etwas Verspätung am Freitagmittag auf Spielfeld. Aufgrund einer Erkältung wurde Burak Camoglu geschont und auch Marcel Mehlem verzichtete leicht angeschlagen auf einen Einsatz.

Schneller Ausgleich

Die gut 30 mitgereisten KSC-Anhänger sahen eine offensiv geführte Partie beider Mannschaften in der Anfangsphase. Die holländischen Erstligisten konnten bereits in der 14. Minute nach einer schnellen Kombination über die linke Seite durch Vincent Vermeij in Führung gehen. Aus kurzer Distanz war Uphoff im KSC-Tor chancenlos. Der Ausgleich durch Fabian Schleusener folgte bereits zwei Minuten später. Der fackelte nicht lange am linken Strafraumeck und zirkelte, nach einmaligem Aufsetzen, das Leder in die lange Ecke.

In der Folge kam es immer wieder zu guten Torchancen auf beiden Seiten. Kai Bülow (21., per Kopf nach Flanke Muslija) und auf der Gegenseite Vincent Vermeij (25., frei vor Uphoff) konnten jedoch keine Führung erzielen. Nach einer weiteren, ungenutzten Kopfballchance durch Daniel Gordon (36.) folgte die erneute Führung der Niederländer durch einen abgefälschten Distanzschuss von Bart van Hintum. Am Rückstand zur Halbzeit konnte auch ein Drehschuss aus 18 Metern von Fabian Schleusener in der 45. nichts mehr ändern.


Spiel gedreht

Daniel Gordon sorgte in der 53. Minute für den erneuten Ausgleich im Estadio Municipal. Eine Hereingabe von Lorenz über die linke Seite klärten die Niederländer direkt vor die Füße des Innenverteidigers, der mustergültig zum 2:2 einschob. Ab der 57. Minute begannen dann die Wechselspielchen beim Karlsruher SC. Cheftrainer Alois Schwartz brachte Bader und Karaahmet für Fink und Bülow. Der türkische U17-Nationalspieler brauchte nicht lange um in die Partie zu kommen: Nach zwei Minuten erzielte er mit seinem ersten Ballkontakt per Kopf die 3:2-Führung. Die Jungs aus dem Wildpark drehten binnen fünf Minuten das Spiel. Schwartz brachte in der 72. Minute den Rest der Reservisten aufs Feld. Am Spielverlauf änderte das nicht mehr viel: Es blieb beim verdienten Sieg der Karlsruher bei ihrem letzten Test unter spanischer Sonne.

 

Tor: 1:0 Vincent Vermeij (14.), 1:1 Schleusener (16.), 2:1 Van Hintum (38.), 2:2 Gordon (53.), 2:3 Karaahmet (59.)

Heracles Almelo: Castro, Droste, Pröpper, Hardeveld, Van Hintum; Pelupessy, Monteiro, Van Ooijen; Peterson, Vermeij, Darri

Karlsruher SC: Uphoff - Föhrenbach (72. Hofmann), Pisot (72. Leo), Gordon (72. Stoll), Thiede (72. Siebeck) - Muslija (72. Luibrand), Bülow (57. Bader), Wanitzek, Lorenz (72. Vujinovic) - Schleusener (72. Stroh-Engel), Fink (57. Karaahmet)

Liste
Match
Center
- : -
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen