Zahlen, Daten, Fakten

Matchfacts: Alles Wissenswerte zum Auswärtsspiel beim HSV

Vorberichte

Am heutigen Samstag (13.00 Uhr) gastiert der KSC beim Hamburger SV. Wir haben vorab einen Blick auf die Statistik geworfen.

Der Hamburger SV ist seit 3 Pflichtspiel-Duellen gegen den Karlsruher SC ungeschlagen und feierte zuletzt 2 Auswärtssiege im Wildpark (u.a. 4-2 in der Hinrunde).

KSC-Interimstrainer Christian Eichner traf als Spieler insgesamt 7-mal in der Bundesliga auf den Hamburger SV, dabei gewann er nur eine Partie (2 Remis, 4 Niederlagen).

Hamburg ist seit 8 Pflichtspielen zu Hause gegen Karlsruhe unbesiegt (5 Siege, 3 Remis). Unter den aktuellen Erst- und Zweitligisten ist der HSV zu Hause gegen kein Team länger unbesiegt (ebenfalls 8 Heimspiele gegen Düsseldorf).

Jerome Gondorf erzielte im April 2016 für Darmstadt gegen den HSV sein 1. BL-Tor. Zudem sammelte er in 4 BL-Duellen mit dem HSV (3 Siege, 1 Remis) 3 Scorerpunkte (1 Tor, 2 Assists) – gegen kein Team in der Bundesliga mehr.

Der Hamburger SV startete erstmals seit 2011 mit 2 Siegen ins neue Jahr. 3 Ligasiege zum Jahresstart gab es für den HSV seit BL-Gründung nur 1968 (damals sogar 4).

Mit 43 Saisontoren stellt der Hamburger SV die beste Offensive der 2. Liga. Mit mindestens 43 Toren nach 20 Spieltagen stiegen in der Historie der eingleisigen 2. Liga 20 von 27 Mannschaften am Saisonende auf (74%).

Kapitän David Pisot bestritt sein einziges BL-Spiel im Oktober 2007 mit dem VfB Stuttgart beim 1-4 beim Hamburger SV.

In der laufenden Zweitliga-Saison stellt der Hamburger SV 15 verschiedene Torschützen (Ligahöchstwert). Der Vereinsrekord des HSV für eine Ligasaison liegt bei 16 unterschiedlichen Torschützen (2000/01, 2002/03, 2009/10).

Hamburgs Sonny Kittel erzielte am vergangenen Spieltag in Bochum sein 11. Saisontor. So häufig traf er in einer Saison zuvor nie im Profifußball.

Als einziger Zweitligist blieb der Karlsruher SC an den jüngsten 3 Spieltagen torlos. 4 Partien in Serie ohne Tor blieb Karlsruhe in der 2. Liga noch nie.

HSV-Sportdirektor Michael Mutzel spielte von 2004 bis 2011 beim KSC (BL-Aufstieg 2007).


Match
Center
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen