KSC dankt Marc-Patrick Meister

KSC dankt Marc-Patrick Meister: Oliver Kreuzer über die Freistellung des Cheftrainers

Profis

Der Karlsruher SC und Marc-Patrick Meister gehen seit Sonntagnachmittag getrennte Wege. Mit der Freistellung hat der Verein auf den schwachen Saisonstart mit nur vier Zählern aus fünf Partien reagiert. Sportdirektor Oliver Kreuzer fasst den Dank des gesamten Vereins für Meisters geleistete Arbeit in Worte und erklärt, warum eine Veränderung notwendig war.

Oliver Kreuzer hatte Marc-Patrick Meister im April zum Nachfolger von Mirko Slomka gemacht

„Es tut mir Leid für Marc, dass es jetzt saisonübergreifend so gekommen ist. Aber wir wollen und können unser Saisonziel nicht aus den Augen verlieren“, erklärt Sportdirektor Oliver Kreuzer. „Es ist erst der fünfte Spieltag, wir können die Saison weiterhin so gestalten, dass wir am Ende oben stehen. Deswegen waren wir jetzt der Meinung, dass wir etwas verändern müssen.“

Als damaliger U17-Trainer rückte Marc-Patrick Meister bei der Verpflichtung von Mirko Slomka Ende Dezember ins Trainerteam der Profimannschaft. Nach der Freistellung Slomkas übernahm Meister im April den Cheftrainerposten, wofür ihm der gesamte Verein auch zu diesem Zeitpunkt nochmal dankt. „In der Zeit als Co-Trainer unter Mirko Slomka habe ich ihn als von der Taktik geprägten, gewieften Fachmann kennengelernt. Marc ist ein sehr angenehmer Mensch, mit hoher Sozialkompetenz. Er ist ein Trainer mit einer guten Ansprache an die Mannschaft, er gibt klare, direkte Ansagen. Das waren auch die Gründe, warum ich Marc damals zum Cheftrainer gemacht habe“, so Kreuzer. „Ich möchte Marc an dieser Stelle auch noch mal herzlich dafür danken, dass er damals die Nachfolge von Mirko Slomka angetreten hat.“

Nach zehn Niederlagen in 13 Spielen, darunter der jüngsten 0:4-Niederlage bei Fortuna Köln, reifte die Entscheidung zur Veränderung: „Wie wir am Freitag aufgetreten sind war auch für mich sehr überraschend. Wir sind mit dem Ziel Wiederaufstieg in die Saison gestartet. Auch wenn ein holpriger Start normal sein kann, haben wir gedacht, dass wir eigentlich einen Schritt weiter sein müssten. Die Art und Weise wie wir aufgetreten sind, war ganz weit weg von dem, was wir uns eigentlich vorgestellt haben“, erklärt der Sportdirektor.

„Marc ist für mich nach wie vor ein hervorragender Mensch und ein guter Trainer.“

Oliver Kreuzer

„Marc ist für mich nach wie vor ein hervorragender Mensch und ein guter Trainer“, so Kreuzer. Die gesamte KSC-Familie bedankt sich bei Marc-Patrick Meister für seine geleistete Arbeit und wünscht ihm viel Erfolg auf seinem weiteren Weg.

Liste
Match
Center
2:3
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen