Letzter Test vor dem Ligastart

Gelungene Generalprobe: KSC schlägt Jeunesse Esch

Profis von David Ruf

Dem KSC ist die Generalprobe vor dem Ligastart gelungen: Im Jugendstadion im Wildpark gab es am Samstagnachmittag einen 2:0 (2:0)-Erfolg gegen Jeunesse Esch.

Wie bereits im letzten Testspiel gegen Winterthur gelang den Karlsruhern auch gegen den luxemburgischen Rekordmeister und aktuellen Tabellenführer der BGL Ligue ein früher Führungstreffer. Marc Lorenz konnte die Kugel nach Toni Finks Flanke im Tor unterbringen (1.). Die Blau-Weißen blieben auf dem harten Platz weiter am Drücker: Marvin Wanitzek scheiterte mit seinen Schüssen noch in der Anfangsphase zweimal an Kevin Sommer (13., 20.). Auch gegen Lorenz, der von Pourié in Szene gesetzt wurde, war der Torwart zur Stelle (23.). Die Gäste brauchten hingegen 22 Minuten, um vor das KSC-Gehäuse zu kommen, dabei setzte Memar N’Diaye seinen Freistoß aus 25 Metern über das Tor. Außerdem traf Hakim Menai in der 27. Minute das Außennetz.

Anschließend nahm die KSC-Offensive wieder Fahrt auf. Pourié setzte einen Kopfball über das Tor, dann konnte Sommer auch Wanitzeks nächsten Schuss parieren und war auch bei Finks Versuch zur Stelle (29., 30., 31.). Kurz darauf schickte Fink mit einem langen Ball Pourié auf die Reise, der frei vor Sommer die Nerven behielt und zum 2:0-Halbzeitstand einschieben konnte (35.).

Zum zweiten Durchgang brachte KSC-Cheftrainer Alois Schwatz Kyoung-Rok Choi und Sercan Sararer für Manuel Stiefler und Pourié. Choi hatte zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff die erste Möglichkeit des zweiten Durchgangs, setzte seinen Schuss aus 15 Metern jedoch rechts neben das Tor. Auch sein zweiter Versuch in Form eines Schlenzers flog neben das Tor (54.). Die eingewechselten Spieler blieben im Mittelpunkt: Sararer vergab frei vor Sommer (58.) und die nach 62 Minuten ins Spiel gekommenen Martin Röser und Saliou Sané sorgten in der 71. Minute für die nächste Gelegenheit. Röser flankte von der linken Seite, Sané setzte seinen Kopfball knapp neben das Tor. In der Schlussphase passierte vor beiden Toren nicht mehr viel, was auch den vielen Wechseln auf beiden Seiten geschuldet war. Gefährlich wurde es noch einmal bei Sararers Schuss in der 84. Minute, den Sommer parieren konnte.

Nach drei Testspielen im Trainingslager gegen Magdeburg, Rotterdam und Winterthur war die heutige Partie der letzte Test vor dem Jahresauftakt in der 3. Liga. Zu diesem gastiert der KSC am kommenden Sonntag (13.00 Uhr) beim FSV Zwickau.

Das Spiel im Stenogramm:

Karlsruher SC:
Uphoff (74. Müller) - Thiede (83. Stroh-Engel), Gordon (62. Kobald), Pisot, Roßbach – Camoglu (74. Möbius), Stiefler (46. Choi), Wanitzek (74. Hanek), Lorenz (62. Röser) - Fink (62. Sané), Pourié (46. Sararer). Trainer: Alois Schwartz.

Tore: 1:0 Lorenz (1.), 2:0 Pourié (35.)
Gelbe Karten: -
Zuschauer: 800
Schiedsrichter: Tobias Fritsch (Frankfurt am Main)

Liste
Match
Center
0:1
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen