Einnahmen fließen in die KSC TUT GUT.-Säule Vielfalt

Getragene STOP RACISM-Warmmachshirts der Profis jetzt im KSC-Auktionshaus

KSC TUT GUT.

Die Partie des KSC am vergangenen Samstag stand als Teil des Aktionsspieltages gegen Rassismus der DFL unter dem Motto „STOP RACISM – Misch Dich ein“. Einige der getragenen Warmmachshirts der KSC-Profis mit dem Schriftzug „STOP RACISM“ stehen ab sofort im KSC-Auktionshaus zur Versteigerung bereit. Alle Einnahmen fließen dabei in die Säule Vielfalt von KSC TUT GUT.

Innerhalb der Internationalen Wochen gegen Rassismus, die von 20. März bis 02. April liefen, fand der 26. Spieltag der Bundesliga als Aktionsspieltag der DFL statt. Mit Slogans wie „Einer von fünf ist einer zu viel“, „Stop Racism“ und „Misch Dich ein“ wurde im BBBank Wildpark, aber auch in allen anderen Spielen des Wochenendes auf das Thema Rassismus aufmerksam gemacht. Beim KSC kamen unter dem Schirm von KSC TUT GUT. weitere Aktionen hinzu, um Zeichen zu setzen und aktiv im Kampf gegen Rassismus vorzugehen. Auffällig wurde es beispielsweise als das Team rund um Kapitän Jerôme Gondorf den Rasen zum Aufwärmen betrat: Die Mannschaft trug weiße Shirts mit dem Schriftzug „STOP RACISM“ statt der gewohnten blauen Teamkleidung.

Ein Teil dieser getragenen weißen Shirts, inklusive Markierungsnummer und Unterschrift des jeweiligen Profis, stehen ab sofort im KSC-Auktionshaus zur Versteigerung – nämlich von Marvin Wanitzek, Jerôme Gondorf, Paul Nebel und Simone Rapp. Das erste Gebot liegt pro Shirt bei 79,95€, bis nächste Woche Donnerstag läuft die Auktion.

Alle Einnahmen der Versteigerung wandern in die Säule Vielfalt von KSC TUT GUT. und kommen dort speziell Projekten und Maßnahmen zum Kampf gegen Rassismus sowie der Sensibilisierung zugute. So können zum Beispiel Workshops und Schulungen in den Bereichen Diversity und Antirassismus umgesetzt werden.

Direkt ins Auktionshaus!


Match
Center
0:4