Spielbericht U19:

Knapper Sieg gegen die Bayern

aKAdemie

Am Samstag empfing unsere U19 den Nachwuchs des deutschen Rekordmeisters. 327 Fans sahen dabei in einem unterhaltsamen Spieleinen insgesamt verdienten KSC-Sieg.

U19-Trainer Ralf Kettemann

Der KSC tat sich zu Beginn der Partie schwer damit, ins Spiel zu finden. Die Bayern nach einem Eckball direkt zu einer Großchance, die Jannis Bärtl klasse verteiln konnte. In einem abwechslungsreichen ersten Durchgang mussten die Bayern Scott nach einer Verletzung ohne Fremdeinwirken auswechseln. Nach einer knappen halben Stunde übernahm der KSC etwas mehr das Kommando, ohne dabei jedoch Anthony Pavlesic im Tor der Münchener vor größere Probleme zu stellen. Nach Wiederanpfiff von Schiedsrichter Jannis Jäschke wurde der leidenschaftliche Auftritt des KSC auch in der Offensive zwingender. Der nun tonangebende KSC ging in der 58. Minute in Führung. Mateo Kritzer dribbelte von außen ins Zentrum und versenkte den Ball aus rund 18 Metern zu seinem ersten Saisontor im linken unteren Eck. In Folge gelang es den Badenern nicht, die Führung auszubauen, die KSC-Abwehrkette stand aber stabil, sodass das Spiel nicht mehr zu kippen drohte. Kurz vor Schluss hätte es einen Elfmeter zur Vorentscheidung für die Karlsruher geben können, der Pfiff blieb aber aus. In Folge arbeitete der KSC erneut erfolgreich gegen den Ball und konnte den ersten Sieg des Jahres feiern. Cheftrainer Ralf Kettemann war von seiner leidenschaftlichen kämpfenden Mannschaft angetan und stolz, denn auch einige Spieler des jüngeren Jahrgangs haben ihren Teil zum Sieg beigetragen. Außerdem ist er sich sicher, wenn der KSC auch in den kommenden Wochen mehr Herz auf dem Platz lässt als der Gegner, kommt der Rest von alleine. Die kommende Woche ist eine fränkische Woche, nächsten Samstag geht es um 14:00 Uhr nach Nürnberg zum Club.


Match
Center
3:2