Verdacht bestätigt: Kreuzbandriss bei Sebastian Jung

Profis

Die schweren Knieverletzungen bleiben uns leider treu. Im gestrigen Nachmittagstraining hat sich Sebastian Jung das Knie verdreht. Die Untersuchungen haben jetzt den ersten Verdacht bestätigt. Er hat sich das vordere Kreuzband im rechten Knie gerissen.

Gestützt von Marco Thiede und Marc Lorenz mit dickem Verband ums Knie hat Sebastian Jung gestern den Trainingsplatz verlassen. Jetzt ist die Bestätigung da, das Verletzungspech unseres Rechtsverteidigers geht weiter. Nachdem er aufgrund von langwierigen muskulären Problemen fast sein komplettes erstes KSC-Jahr verpasst hatte, konnte er gegen Ende der Saison 2020/21 endlich durchstarten.

Physio Johannes Haberlandt kümmert sich sofort um Sebi

Auch in dieser Spielzeit stand er bislang in jedem Pflichtspiel über 90 Minuten auf dem Platz und zeigte Woche für Woche starke Leistungen. Jetzt folgt der nächste lange Ausfall. Der 31-Jährige soll schnellstmöglich operiert werden, sodass seine Reha bald starten kann.

Gute Besserung, Sebi und Kopf Hoch!


Match
Center
2:1