Zahlen, Daten, Fakten

Matchfacts: Alles Wissenswerte zum Spiel beim SV Meppen

Vorberichte von David Ruf

Vor dem Auswärtsspiel beim SV Meppen haben wir für Euch einen Blick auf die Statistik geworfen. Anpfiff der Partie in der Hänsch-Arena ist am Samstag um 14.00 Uhr.

Der KSC und der SV Meppen treffen erst zum dritten Mal aufeinander. Das Hinspiel in Meppen verloren die Karlsruher mit 0:2, das Rückspiel im Wildpark konnten sie mit 2:0 für sich entscheiden.

Der SV Meppen ist durch den Relegations-Sieg gegen den SV Waldhof Mannheim im Sommer in die 3. Liga aufgestiegen. Damit kehrte man nach 19 Jahren zurück in den Profifußball.

Der SVM steht aktuell auf dem vorletzten Tabellenplatz. Zehn der zwölf Zähler wurden allerdings in der heimischen Arena eingefahren.

Toni Fink konnte gegen Würzburg seinen 300. Drittliga-Einsatz feiern. Aktuell haben nur Tim Danneberg (317 Spiele) und Alf Mintzel (313) mehr Einsätze. Zweitbester KSC-Spieler in dieser Kategorie nach Fink ist Kapitän David Pisot (263).

Der KSC stellt aktuell gemeinsam mit dem Halleschen FC die drittbeste Defensive (jeweils 14 Gegentore). Nur der VfL Osnabrück (9) und die SG Sonnenhof Großaspach (11) sind besser.

Mit aktuell 23 Zählern haben die Blau-Weißen vier Punkte mehr auf dem Konto als zum gleichen Zeitpunkt der letzten Spielzeit.

Dauerbrenner: Benjamin Uphoff, David Pisot und Daniel Gordon haben in dieser Saison noch keine Spielminute verpasst.

Der SV Meppen hat sechs der letzten neun Ligapartien verloren. Zuletzt gab es sogar drei Niederlagen in Folge. Der KSC ist hingegen seit zwei Spielen ungeschlagen.

Liste
Match
Center
2:3
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen