Zahlen, Daten, Fakten

Matchfacts: Alles Wissenswerte zum Abendspiel gegen den 1. FC Nürnberg

Vorberichte

Am Freitagabend (18.30 Uhr) trifft der KSC im Wildpark auf den 1. FC Nürnberg. Wir haben vorab einen Blick auf die Statistik geworfen und alle Zahlen, Daten und Fakten zu dieser Partie zusammengestellt.

Der Karlsruher SC verlor nur 2 der letzten 9 Pflichtspiele gegen den 1. FC Nürnberg (4 Siege, 3 Remis) – beide in der 2. Liga in der Saison 2016/17 (0-3 H und 1-2 A).

Der 1. FC Nürnberg gewann in der eingleisigen Liga 2 mehr als die Hälfte der Duelle mit dem Karlsruher SC (6 von 11, dazu 3 Remis, 2 Niederlagen) und ist seit 3 Partien gegen die Badener ungeschlagen (2 Siege, 1 Remis).

Der Karlsruher SC beendete mit dem 2-0-Sieg beim SV Sandhausen seine Negativserie von 7 Zweitliga-Partien ohne Sieg (2 Remis, 5 Niederlagen) und feierte seinen ersten Dreier seit dem 15. Spieltag (4-1 gegen Regensburg).

Das 4-1 gegen Regensburg war der einzige Heimsieg des Karlsruher SC aus den letzten 8 Heimpartien (4 Remis, 3 Niederlagen).

KSC-Cheftrainer Christian Eichner gab im August 2007 sein Bundesliga-Debüt beim 2-0-Sieg des KSC in Nürnberg und schoss beim 2-0-Heimsieg im Februar 2008, dem bislang letzten Duell beider Teams im Oberhaus, eines seiner 4 BL-Tore.

Der 1. FC Nürnberg hatte in der eingleisigen 2. Liga nie weniger Punkte nach 23 Spielen als aktuell. 1994/95 waren es in der 2-Punkte-Ära umgerechnet ebenfalls 26 Zähler.

Der 1. FC Nürnberg verspielte in dieser Saison schon 21 Punkte nach einer Führung – Ligahöchstwert. Die 13 Gegentreffer der Mittelfranken in der Schlussviertelstunde sind geteilter Höchstwert mit dem SV Wehen Wiesbaden.

Enrico Valentini spielte zwischen 2014 und 2017 beim KSC (u.a. 2 Tore in 80 Zweitliga-Spielen).  Fabian Schleusener trug 2017/18 das KSC-Trikot und schoss in 37 Drittliga-Spielen 17 Tore.

Nürnberg gewann nur 1 der letzten 7 Auswärtspartien (1-0 in Osnabrück am 21. Spieltag), blieb aber zuletzt 2-mal in Folge ohne Niederlage und könnte in Karlsruhe erstmals in dieser Saison in 3 Gastpartien in Serie ungeschlagen bleiben.

Benjamin Uphoff spielte zwischen 2011 und 2015 für Nürnberg, kam dabei aber nur für die U19 und die 2. Mannschaft zum Einsatz. Manuel Stiefler war zwischen 2008 und 2010 für Nürnberg aktiv, kam dabei aber nur für die 2. Mannschaft zum Einsatz. In der Hinrunde erzielte er in Nürnberg den 1-1-Endstand.

Der 1. FC Nürnberg hat in der 2. Liga nur 1 der letzten 12 Spiele gegen einen Aufsteiger verloren (7 Siege, 4 Remis): 0-2 am 15. Spieltag dieser Saison zu Hause gegen den SV Wehen Wiesbaden.


Match
Center
1:2
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen