Zahlen, Daten, Fakten

Alles Wissenswerte zum Auswärtsspiel in Wiesbaden

Profis von David Ruf

Am Freitag (19.00 Uhr) gastiert der KSC beim Tabellendritten SV Wehen Wiesbaden. Wir haben alle wichtigen statistischen Daten und Fakten zu diesem Duell zusammengestellt.

Sechsmal trafen der KSC und der SV Wehen Wiesbaden bislang aufeinander. Mit fünf Siegen und nur einer Niederlage haben die Blau-Weißen die Nase hier klar vorn.

Das Hinspiel konnte der KSC mit 2:1 für sich entscheiden und damit gleichzeitig den ersten Saisonsieg einfahren. Jetzt hier bei bwin, dem Hauptpartner der 3. Liga, mit der Quote 3,80 auf den Sieg der Blau-Weißen im Rückspiel tippen.

Positive Erinnerung I: In der Drittliga-Saison 2012/13 bestritt der KSC sein letztes Saisonspiel in Wiesbaden und bekam dort nach dem Abpfiff feierlich den Meisterpokal der 3. Liga überreicht.

Positive Erinnerung II: Im Gastspiel beim damaligen SV Wehen machte der KSC am 23. Mai 2001 den sofortigen Wiederaufstieg aus der damaligen Regionalliga Süd in die 2. Bundesliga klar.

Nach dem Klassenerhalt in der 2.Bundesliga zog der Verein 2007 von Wehen-Taunusstein nach Wiesbaden in die BRITA-Arena. Zudem wurde die SV Wehen 1926 Wiesbaden GmbH gegründet.

Wiedersehen I: KSC-Profi Marc Lorenz spielte von 2015 bis 2017 für den SV Wehen Wiesbaden. In 77 Pflichtspielen gelangen ihm starke 28 Torvorlagen, fünfmal traf Lorenz selbst.

Wiedersehen II: KSC-Profi Dominik Stroh-Engel war von 2007 bis 2010 sowie von 2012 bis 2013 für die Wiesbadener aktiv. In 124 Spielen erzielte er 41 Treffer.

Wiedersehen III: Simon Brandstetter, in der Winterpause nach Wiesbaden gewechselt, trug in der Drittliga-Spielzeit 2012/13 das KSC-Trikot.

Liste
Match
Center
- : -
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen