„Meine Heimat – Arbeiten im KSC-Zuhause“

Der Partnerflüsterer – Dominic Riedel

Club

Wir starten eine neue Text-Serie auf KSC.de! Unter "Meine Heimat - Arbeiten im KSC-Zuhause" stellen wir euch das Team hinter den Kulissen vor. Welche Arbeitsbereiche gibt es eigentlich abseits unserer Fußball-Profis und welche bisher größtenteils anonymen Frauen und Männer ziehen beim KSC die Strippen? Wir lassen euch hinter die Kulissen schauen - Teil 1 mit Dominic Riedel.

Partnermanagement, LED-Banden & Hospitality-Ticketing – das sind nur ein paar der Aufgabenbereiche von Dominic Riedel, Mitarbeiter in der KSC-Vermarktungsabteilung.

Dominics Lebenslauf

Der 28-Jährige ist ein waschechter Karlsruher. Hier geboren, in Karlsbad das Abitur und am Europa Campus in Karlsruhe den Bachelor gemacht. Zwischendrin gab es einen Zwischenstopp in Ohio, wo „Domi“ – mit einem Fußballstipendium ausgestattet – Sportmarketing und -management studiert hat. Seinen Sportmanagement-Master machte er auch hier im Badischen, und zwar in Heidelberg.

Schon während seines Bachelorstudiums hat ihn sein Weg erstmals zum KSC geführt. Zuerst war es ein Praktikum in unserer Fußballschule, woraus später eine ehrenamtliche Trainertätigkeit wurde. Zudem trainierte der UEFA-B-Lizenz-Inhaber zwischen 2015 und 2018 zwei Jahre die U10 und ein Jahr die U11 der KSC GRENKE aKAdemie. In dieser Zeit lernte er auch erstmals das Innenleben unserer Geschäftsstelle kennen. Allerdings nicht in der Vermarktung, sondern im Marketing absolvierte er ein halbjähriges Praktikum. Und es scheint ihm gefallen zu haben! Nach seinem Master kam er zurück zu seinem KSC und ist seit November 2019 festes Mitglied im Kader der KSC-Vermarktung.

Dominics Aufgaben beim KSC

CG Elementum AG, BBBank eG, E.G.O. Elektro-Gerätebau GmbH & Co. – für die meisten unserer Werbepartner ist „Domi“ der direkte Ansprechpartner in die KSC-Geschäftsstelle. „Ich kümmere mich vor allem um die Umsetzung der vertraglich vereinbarten Werbeleistungen unserer Partner. Das können LED-Banden am Spielfeldrand während der Bundesliga-Spiele sein, aber auch Anzeigen im Stadionmagazin oder Werbedarstellungen bei Social-Media-Posts“. Die Koordination solcher Umsetzungen bringt ihn oft in die Büros der Kommunikations- und Marketingabteilung. „Allgemein sorge ich dafür, dass unsere Werbepartner die bestmöglichen Plattformen bekommen, um die optimale Sichtbarkeit und Reichweite zu erhalten, also gut vermarktet werden.“ Praktisches Beispiel gefällig? Nehmen wir das Stickeralbum, das wir in der vergangenen Woche veröffentlicht haben. „Da hat das Marketing die Idee entwickelt, ehe wir in der Vermarktung geschaut haben, welche Partner wir dafür gewinnen können. Meine Aufgabe besteht dann darin, die gebuchten Leistungen unserer Partner in Abstimmung mit dem Marketing korrekt zu platzieren.“

Auch die Betreuung unserer Hospitality-Partner gehört zu Dominics Aufgaben. Das betrifft sowohl das Ticketing im Vorlauf eines jeden Heimspiels als auch die Betreuung unserer Partner in den jeweiligen Hospitality-Bereichen. „Am Spieltag selbst geht es auch oft darum, im Hospitality-Bereich zu überprüfen, ob alles passt und als Ansprechpartner vor Ort präsent zu sein. Auch wenn ein Partner zu einem Auswärtsspiel mitfahren möchte, kümmere ich mich zusammen mit der Ticketing-Abteilung darum, dass wir ihm das ermöglichen können.“

Dominics Aufgaben klingen interessant für Dich und auch Du möchtest Teil der Vermarktungsabteilung eines fortschrittlichen Fußballclubs werden oder allgemein dafür sorgen, dass die Entwicklung des KSC stetig weiter geht? Dann schaue auf unserem Jobportal vorbei, vielleicht ist auch für Dich die richtige Stelle dabei!


Match
Center
2:1