KSC trauert um Oswald "Ossi" Traub

Vereinsnews

Der Karlsruher SC trauert um seine Vereinslegende Oswald "Ossi" Traub, der im Alter von 93 Jahren verstorben ist.

Oswald Traub war seit unglaublichen 85 Jahren KSC-Mitglied, mit acht Jahren kam er damals zum VfB Mühlburg.

Das Mühlburger Urgestein war ein unorthodoxer, den Gegner verwirrender Flügelstürmer, der sowohl schnell, als auch trickreich war und zunächst im Dress des VFB Mühlburg einige Akzente setzte, ehe er beim, durch Fusion mit dem FC Phönix entstandenen Nachfolgeverein KSC, seine sportlich beste Zeit erlebte. Im DFB-Pokalfinale 1955 gegen den FC Schalke 04 avancierte "Ossi" zum umjubelten Matchwinner, als er zwei Minuten vor Schluss den Siegtreffer markierte.

"Ossi" Traub 1956

Auch wenn er bei der Titelverteidigung im folgenden Jahr persönlich leer ausging, hatte er doch seinen Beitrag zum 3:1-Erfolg gegen den Hamburger SV geleistet. Wenige Wochen zuvor war er mit dem KSC sogar bis ins Deutsche-Meisterschafts-Endspiel vorgedrungen, wo er allerdings eine 2:4-Niederlage gegen Borussia Dortmund erleiden musste.

Mehrfach stand Oswald Traub im Verlauf seiner Karriere vor dem Sprung in die Nationalmannschaft und hatte 1954 sogar zum DFB-40er-Kader für die WM in der Schweiz gehört, doch letztlich sollte er auf den Erwerb höchster internationaler Meriten verzichten müssen.

Der KSC wird "Ossi" Traub stets ein ehrendes Andenken bewahren.


Match
Center
- : -
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen