Vereinsführung besucht KSC Freundeskreis

Vereinsnews

Zur Mitgliederversammlung des KSC Freundeskreises waren am vergangenen Sonntag auch Präsidium und Geschäftsführung des Karlsruher SC zu Gast. Dem KSC wurde dabei das erste Stadionmagazin zum Eröffnungsspiel des Wildparks 1955 vermacht.

2002 gründeten einige Partner und Gönner, die dem KSC und seinem damaligen Präsidenten Prof. Dr. Gerhard Seiler in den Tagen der Lizenzierung mit Rat und Tat zur Seite gestanden hatten, zusammen den KSC-Freundeskreis e.V.. Vorhandene Kräfte zu bündeln, neue Partner für die Zukunft ins Boot zu holen und nachhaltige Projekte zu unterstützen ist das erklärte Ziel des Kreises, dessen Mitglieder Unternehmer aus den unterschiedlichsten Branchen sind.

Zur letzten Mitgliederversammlung des KSC Freundeskreises waren auch das KSC-Präsidium um Ingo Wellenreuther, Günter Pilarsky und Holger Siegmund-Schultze sowie Geschäftsführer Michael Becker zu Gast. Wellenreuther und Becker referierten zu aktuellen Themen rund um den Verein und standen den Mitgliedern Rede und Antwort.

„Es freut uns sehr, dass wir mit den Mitgliedern des KSC Freundeskreises auf solch eine namhafte Unterstützung bauen können“, so KSC-Geschäftsführer Michael Becker nach dem Abend.

Zudem übergab der Freundeskreis das erste Stadionmagazin zum Eröffnungsspiel des Wildparkstadions aus dem Jahr 1955 an die KSC-Vertreter. Die Rarität wird im Wildpark einen ehrenvollen Platz finden und irgendwann auch in einem potentiellen KSC-Museum ausgestellt werden.

Mehr Informationen über den Freundeskreis finden sich auf dessen neuer Homepage unter www.freundeskreis-ksc.de.


Match
Center
2:2
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen