KSC und Lukas Kwasniok gehen getrennte Wege

Vereinsnews

Der Karlsruher SC und sein bisheriger U19-Trainer Lukas Kwasniok gehen künftig getrennte Wege. Darauf verständigten sich beide Seiten in mehreren offenen und freundschaftlichen Gesprächen. Diese hatten zu der gemeinsamen Erkenntnis geführt, dass es eine weitere Zusammenarbeit im Verein über die Saison hinaus nicht geben wird.

„Wir haben deshalb gemeinsam entschieden, die Zusammenarbeit bereits jetzt zu beenden, um für beide Parteien frühzeitig und langfristig Planungssicherheit zu ermöglichen“, erklärte KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer.

Der Verein wünscht Lukas Kwasniok auf seinem weiteren Weg alles Gute.

Das Amt als Trainer der U19 des KSC übernimmt ab sofort Zlatan Bajramovic, der bisher als Co-Trainer im Team von Cheftrainer Alois Schwartz tätig war.  

 


Match
Center
1:2
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen