Erinnerungstag: Auch KSC sagt "!Nie wieder"

Vereinsnews

Der Karlsruher SC bekennt Farbe gegen Antisemitismus und Rassismus: Das kommende Heimspiel gegen Fortuna Köln (Samstag, 14 Uhr, Wildparkstadion) steht unter dem Motto "Blau-Weiß statt Braun"!

Am 27. Januar 1945 befreiten Soldaten der Roten Armee die Häftlinge des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau. Diese Befreiungsaktion ist in dieser Woche deutschlandweit der Anlass in Anteilnahme und Respekt der Menschen zu gedenken, die aufgrund ihres Glaubens, ihrer Herkunft, ihrer politischen Überzeugung und ihrer sexuellen Orientierung vom national-sozialistischen Terrorregime und von deutschen Bürgerinnen und Bürgern ausgegrenzt, entwürdigt und verfolgt wurden.

Unter dem Motto "!Nie wieder" findet diese Woche ein deutschlandweiter Erinnerungstag statt. Damit das „!Nie wieder“ geschieht, wenden wir uns gegen jene, die den Fußball mit antisemitischen und rassistischen Parolen und Aktionen vergiften und missbrauchen. Der KSC setzt sich ein für eine Kultur des Verstehens und für ein demokratisches Gemeinwesen, in denen die Würde jedes Menschen geachtet und verteidigt wird! Gemeinsam mit dem gemeinnützigen Karlsruher Verein „Blau-Weiß statt Braun e.V.“ bekennen auch wir speziell beim kommenden Heimspiel am Samstag gegen Fortuna Köln Farbe. Der KSC erinnert vor Anpfiff mit speziellen Einlauf-Shirts, einem Banner und einer Stadiondurchsage. Der „Blau-Weiß statt Braun e.V." informiert mit einem Stand auf dem Stadiongelände.

Liste
Match
Center
0:1
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen