KSC-Allstars

KSC-Allstars treffen Zenit St. Petersburg: Acht Tore und reichlich Spenden

Allstars

In einem flotten Spiel trennten sich die KSC-Allstars und die Traditionsmannschaft von Zenit St. Petersburg am Freitagabend 4:4 (3:2) auf dem Platz des FV Ettlingenweier.

Vor rund 300 Zuschauern zeigten die Spieler beider Mannschaften, dass sie trotz fortgeschrittenen Alters immer noch einen gepflegten Ball spielen können.  "Star" des Abends war auf Seiten von Zenit Sergej "Kiki" Kiriakov, der in den Neunziger Jahren die KSC-Fans begeistert hatte und es sich nicht nehmen ließ, geduldig für Selfies und Autogramme zur Verfügung zu stehen.

Am Ende stand nicht nur ein schiedlich-friedliches Ergebnis auf dem Platz, sondern auch die stolze Summe von 3.760 Euro, die als Spenden zugunsten der Aktion "Cent hinterm Komma" in Form von Schecks bei Organisator Hardy Schröder eingingen oder beim Spiel gesammelt wurden. Allstars-Kapitän Burkhard Reich und Sergej Kiriakov übergaben diese Summe vor dem Zweitligaspiel des KSC gegen Hannover 96 an einen Vertreter der Aktion "Cent hinterm Komma". Verwendet wird das Geld für ein Behindertenfahrzeug, das Menschen mit Handicap zu den Spielen des KSC bringt.        

Text: Harald Linder
Foto: Bentz


Match
Center
2:2
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen