Weihnachtsgrüße

Frauen

Die Frauenfußballabteilung wünschte schöne Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr

Das Jahr 2020 - ein in allen Belangen ungewöhnliches Jahr - neigt sich dem Ende zu. In diesem Jahr haben wir alle noch viel mehr geleistet als sonst. Wir konnten nicht wie gewohnt Woche für Woche auf dem Platz stehen, dieses Jahr wurden uns andere Dinge abverlangt. Wer hätte gedacht, dass wir uns über Monate hinweg mit Onlinekursen fit halten würden und die Saison nach der Hinrunde bereits beendet wird. All das und noch viel mehr hat uns noch enger zusammengebracht und schätzen gelernt, was Sport/Gemeinschaft für unser tägliches Leben bedeutet.

Für uns als Abteilung war es sportliches gesehen ein enorm erfolgreiches Jahr. In der Hallensaison schafften es unsere Juniorinnen erstmals sich für die Deutsche Meisterschaften zu qualifizieren. Dieser Wettbewerb wurde allerdings dann als einer der ersten wegen Corona abgesagt. In der Zwischenzeit bereiteten sich alle unsere Teams auf die bevorstehende Rückrunde vor. Kaum waren die ersten Pflichtspiele gespielt traf uns der Lockdown. Kein Training und keine Spiele, eine ungewöhnliche Situation für alle Beteiligten.

Im Juni wurde dann die Saison 2019/2020 für beendet erklärt. Es gab keine Absteiger, die Aufsteiger wurden über die Quotienten-Regelung ermittelt. In der Oberliga Ba-Wü stand der KSC nach 11 absolvierten Spielen mit einem Punkt Vorsprung an der Tabellenspitze und wurde dafür mit dem Aufstiegsrecht belohnt.

Im Sommer konnte der Trainings- und Spielbetrieb wieder aufgenommen werden. Während der Vorbereitung wurde der Sport-Lines Pokal  der Frauen aus der Vorsaison zu Ende gespielt. Im Finale setzte sich der KSC mit 5:2 gegen den TSV Amiticia Viernheim durch und qualifizierte sich für den DFB Pokal. Hier konnte man in der 1. Runde den 1. FC Riegelsberg aus dem Pokal werfen und bekam in der 2. Runde das Traumlos Eintracht Frankfurt zugelost. Trotzt der 0:8 Pleite war es ein Highlight des Jahres.

In der Regionalliga Süd ist unser Team die Überraschungsmannschaft der Saison. 5 Siege aus 6 Spielen und Platz 2 in der Tabelle. Beste Offensive und beste Defensive, was ein Traumstart in die Liga. Seit dem 01.11. ruht allerdings der Trainings- und Spielbetrieb wieder.

Unsere U23 konnte sich in Saison 2019/2020 einen Platz im Mittelfeld sichern. Nach einem Trainerwechsel in der Herbst dieses Jahres belegt das Team aktuell Platz 4 in der Verbandsliga. Zahlreiche Eigengewächse spielen in der U23 und können hier Erfahrungen im Erwachsenenbereich sammeln und den Sprung ins Regionalligateam schaffen.

Auch im Juniorinnenbereich leisten die Trainer und Spielerinnen hervorrragendes. Im Sommer konnten wir hier neue engagierte Trainer in den Wildpark locken. Mit tollem Fußball begeistern die jungen Karlsruherinnen Eltern und Fans. Leider wurden auch die Juniorinnen vom Coronavirus im Herbst erneut ausgebremst.

Vielen lieben Dank an alle Trainerinnern und Trainer, die in diesem Jahr neue Herausforderungen meistern mussten. Ihr habt einen super Job abgeliefert. Danke auch an alle Helferinnen und Helfer, ohne eure Arbeit würde kein Trainings- und Spielbetrieb stattfinden. Ein großes Dankeschön alle Sponsoren und Gönnern, die uns auch in der schwierigen Zeit zur Seite standen. Allen Fans, Eltern und Liebhaber des Frauenfußballs ebenfalls ein herzliches Dabkeschön. Wir können es kaum erwarten alle gemeinsam wieder auf dem Platz zu stehen und zu feiern.

Schaut doch auch mal auf unserer Facebookseite (Karlsruher SC Frauen) oder Instagramseite (karlsruhersc_frauen / wildparkmaedels_u16_u17) vorbei. Hier könnt ihr unsere Teams näher kennen lernen.

Bleibt gesund, habt schöne Festtage und kommt gut ins neue Jahr.


Match
Center
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen