KSC-Frauen

Frauen: Niederlage im Spitzenspiel gegen Calden

Frauen

Im Spitzenspiel gegen den TSV Jahn Calden mussten sich die KSC-Frauen knapp mit 1:2 geschlagen geben.

Knapp 180 Zuschauer sahen am Sonntag das Spitzenspiel in der Regionalliga Süd. Beide Teams gingen mit Selbstbewusstsein in die Partie. Den etwas besseren Start erwischten der TSV Jahn Calden, der in der 16. und 18. Minute zwei gute Chancen hatten, in Führung zu gehen. Der KSC tat sich schwer, sich gegen die körperlich präsenten Gäste durchzusetzen. So war der Führungstreffer in der 24. Minute mit einem Schuss in den Winkel nicht unverdient. Im Anschluss hatte der KSC sogar Glück als ein Weitschuss an die Latte knallte. Die Karlsruherinnen hatten zwar mehr vom Spiel und kombinierten auch deutlich mehr als die Gäste, doch klare Torchancen konnten daraus nicht generiert werden. So blieb es bis zur Halbzeit bei der Führung des TSV.

Auch nach der Pause war der KSC das spielerisch bessere Team. Weiterhin fehlten aber die klaren Ideen und Durchschlagskraft, um die TSV-Abwehr in Bredouille zu bringen. Nach einer Unachtsamkeit konnten die Gäste dann in der 64. Minute sogar auf 2:0 erhöhen. Der KSC antwortete aber sofort. Lisa Grünbacher verkürzte mit einem Foulelfmeter nur zwei Minuten später. In der Schlussphase erhöhte der KSC noch einmal das Tempo. Leider hatte man an diesem Tag nicht das Glück auf seiner Seite und schaffte es trotz mehrerer Möglichkeiten nicht, den Ausgleich zu erzielen. Calden rettete die knappe Führung mit Cleverness über die Zeit. So musste der Aufsteiger aus Karlsruhe am fünften Spieltag die ersten Punkte abgeben.

Am Sonntag fährt man zur Bundesligareserve des SC Sand. Anpfiff ist um 14 Uhr. Zuvor steht aber am Mittwoch der Sport-Lines Pokal auf dem Programm. Gegner ist hier um 19 Uhr die SpG Wilhelmsfeld/Neuenheim.


Match
Center
1:3
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen