Frauen I: Nächster Auswärtssieg

Frauen

Nach einer guten Vorstellung entführt das Oberligateam die drei Punkte aus Bellenberg

Trotz der längeren Anreise ins bayrische Bellenberg waren die Gäste aus Karlsruhe sofort nach Anpfiff hellwach und gaben das Tempo vor. Vor allem im zentralen Mittelfeld setzten sich die Karlsruherinnen immer wieder in den Zweikämpfen durch und liesen den Gastgebern keinen Raum um selbst Angriffe zu starten. Trotzdem waren es die Gastgeber die die erste Chance verbuchen konnte. Bis auf einen weiteren Abschluss in Durchgang Eins lies die KSC Abwehr nichts mehr zu. Der KSC wurde in der Offensive jetzt immer präsenter verpasste aber oftmals den Abschluss. In der 25. Minute erlöste dann Melissa Zweigner mit dem Führungstreffer. Wenig später hätte der zweite Treffer fallen müssen. Freistehend vor dem Tor zielte Laura Bertsch aber zu genau und ihr Kopfball ging knapp am Tor vorbei. Kurze Zeit war Laura Bertsch wieder zur Stelle doch ihr Treffer wurde wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht anerkannt. Der KSC machte weiter Druck und kam in der 40. Minute zum verdienten zweiten Treffer. Nach einem sehenswerten Spielzug war es am Ende erneut Melissa Zweigner die den Ball freistehend nur noch einschieben musste.

Die Gäste fanden auch nach dem Wiederanpfiff besser in die Partie und erzielten in der 51. Minute den dritten Treffer. Nachdem der Ball im 16er von den Gastgebern nicht geklärt werden konnte schnappte sich Laura Bertsch den Ball und schob den Ball sicher ins lange Eck ein. Nach dem Treffer nahmen sich die Gäste eine kurze Pause und die Gastgeber kamen etwas besser ins Spiel. Die wenigen Abschlüsse waren aber sichere Beute von KSC Torfrau Melanie Döbke. Mit neuem Personal kam bei den Gästen auch wieder etwas Schwung in die Partie. Der KSC hatte die Oberhand im Mittelfeld erneut übernommen und erhöhte noch einmal das Tempo. Nach einem weiteren schönen Spielzug erhöhte Shanice Rapp in der 75. Minute auf 4:0. Wenig später gelang den Gastgebern mit einem Distanzschuss in den Winkel der Ehrentreffer. In den letzten Minuten hätte der KSC das Ergebnis noch erhöhen können. Am Ende freuten sich die Karlsruherinnen über einen verdienten Auswärtssieg.

Bereits am Samstag empfängt die Mannschaft die Gäste aus Freiburg im Wildpark. Anpfiff auf dem Kunstrasen auf dem Wildparkgelände ist um 14 Uhr.

Für den KSC spielten:

Melanie Döbke, Kim Kiefer, Sara Hemmer, Sandra Ernst, Anna Rogèe, Tamara Metz, Franziska Spaderna, Fabien Eichler, Lena Trentl, Laura Bertsch, Melissa Zweigner, Pia Nagel, Shanice Rapp, Lena Kasprzyk, Jane Paschen, Anika Dosch

Liste
Match
Center
0:1
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen