19. Spieltag: Karlsruher SC II – FC Astoria Walldorf II 2:2 (0:1)

Oberliga-Team erspielt Punkt gegen Walldorf II

KSC II von Jasmina Klein

Zum ersten Pflichtspiel des Jahres empfing die Karlsruher U23 am Sonntag die zweite Mannschaft des FC Astoria Walldorf. Die beiden Teams trennten sich 2:2-Unentschieden. Für die Blau-Weißen trafen Christoph Batke und Malik Karaahmet. 

Nach einer zaghaften Anfangsphase beider Teams mussten die Badener zunächst einen Rückschlag hinnehmen: Mit dem ersten Angriff der Gäste in der 12. Minute ging die Walldorfer U23 direkt in Führung.  Die Karlsruher gingen jedoch direkt zum Gegenangriff über. Zuerst stand Malik Karaahmet nach Pass von David Veith knapp im Abseits (14. Minute), drei Minuten später konnte der Walldorfer Torwart einen Schuss von Tim Fahrenholz gerade noch entschärfen.

Danach war Astoria wieder an der Reihe, zum Glück für die Karlsruher landete der Ball in der 22. Minute aber nur am Pfosten. Wenige Minuten später rettete KSC II-Keeper Oliver Semmle sein Team vor dem zweiten Treffer der Walldorfer. Ebenso konnte aber auch ein Abschluss der Karlsruher aus 16 Metern Entfernung kurz vor der Pause, dieses Mal von Linus Radau, nicht in Zählbares verwandelt werden.

Nach dem Wiederanpfiff drückten die Badener weiter auf den Ausgleich. Zuerst versuchte Kevin Traoré in der 52. Minute sein Glück, sein Schuss wurde jedoch kurz vor der Linie geblockt. Auch ein Elfmeter in der 60. Minute verhalf den Karlsruhern nicht zum erhofften Tor: Nach einem Foul an Kai Kleinert wehrte der Walldorfer Torwart den Schuss von David Veith gekonnt ab.

Den ersehnten Ausgleich erzielte der KSC II dafür drei Minuten später: Nach einer Hereingabe von Michael Reith netzte Christoph Batke aus kurzer Distanz sicher zum 1:1 im Wildpark ein.
Keine zwei Minuten später folgte sogar der Führungstreffer für die Blau-Weißen. Tim Fahrenholz hatte sich über die linke Seite durchgesetzt und fand Profispieler Malik Karaahmet, der den Ball daraufhin unhaltbar in die Maschen beförderte (65. Minute).

Doch auch Walldorf blieb gefährlich, denn die Gäste ließen mit ihrer Antwort nicht lange auf sich warten. Nach einer Unstimmigkeit in der Karlsruher Abwehr gelang den Gegnern in der 78. Minute der Ausgleich zum Endstand von 2:2-Unentschieden.

„Es ist schade, dass wir uns ein wenig um den unterm Strich doch verdient gewesenen Lohn gebracht haben. Dennoch hat die Mannschaft vor allem in der zweiten Halbzeit eine tolle Leistung gezeigt, mit der wir zufrieden sind und auf die sich aufbauen lässt“, resümierte KSC II-Co-Trainer Balligh Karrouchy nach der Partie. Am nächsten Samstag, den 24. Februar bietet sich hierfür bereits die nächste Gelegenheit. Dann trifft die Mannschaft auf den SV Spielberg.

KSC II: Semmle, Radau, Vochatzer, Veith, Traoré, Fahrenholz, Kleinert, Reith (87. Tsakirakis), Boateng (79. Schick), Batke, Karaahmet

Liste
Match
Center
5:0
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen