22. Spieltag: SV Sandhausen II – Karlsruher SC II 1:3 (1:1)

KSC II feiert Auswärtssieg gegen Sandhausen II

KSC II von Jasmina Klein

Das Karlsruher Oberliga-Team konnte das Auswärtsspiel am Samstag gegen die zweite Mannschaft des SV Sandhausen mit 3:1 für sich entscheiden. Für die Blau-Weißen trafen Tim Fahrenholz, Valentino Vujinovic und David Veith.

Bereits in der ersten Halbzeit erarbeiteten sich die Blau-Weißen zahlreiche Torchancen: In der 16. Minute traf Kai Luibrand nur den Pfosten, drei Minuten später kam Nathaniel Amamoo nach einer Kombination über Luibrand zum Abschluss. Dieses Mal flog die Kugel aber weit über das Tor hinweg.

Umso ärgerlicher war es für die Karlsruher nach der starken Anfangsphase, dass die Gastgeber durch einen Elfmeter für das erste Tor der Partie sorgten (35. Minute). Auch nach dem Gegentreffer ließen sich die Karlsruher aber nicht beirren und starteten direkt im Anschluss einen weiteren Angriff, bei dem Christoph Batke das Tor jedoch knapp verfehlte.

Der Ausgleich gelang dem KSC II dann aber doch noch vor der Pause: In der 39. Minute schaltete Guiseppe Leo nach einer Balleroberung blitzschnell um und bediente Tim Fahrenholz, der den Ball daraufhin zum 1:1-Auslgeich ins Tor beförderte.  

Nach der Halbzeitpause konnten die Badener auch direkt auf 2:1 erhöhen. Nach einem Pass von Tim Fahrenholz ergab sich für Valentino Vujinovic die Chance zum Abschluss, die er sicher zum zweiten Tor für Karlsruhe verwandeln konnte (50. Minute).

Zehn Minuten später folgte dann sogar der dritte Treffer für die Gäste. Vujinovic hatte zuvor den Ball erobert, spielte diesen zu Christoph Batke, der ihn an David Veith weitergeben konnte. Veiths Schuss aus 16 Metern Entfernung landete daraufhin unhaltbar für den Sandhausener Keeper im rechten Eck des Tors.

Bis zum Schlusspfiff konnten die Blau-Weißen noch zahlreiche weitere Chancen erspielen: Beispielsweise versuchte es Malik Karaahmet in der 68. Minute per Kopfball, ebenso brenzlig für Sandhausen wurde es durch einen Abschluss von Guiseppe Leo in der 88. Minute. Der Torwart der Gastgeber konnte die Situation aber gerade noch entschärfen. Nach einem letzten Torversuch durch Joao Victor Schick in der 90. Minute besiegelte dann schließlich der Schlusspfiff den 3:1-Erfolg der Karlsruher in Sandhausen.

„Das war ein starker Auftritt unserer Mannschaft und ein verdienter Sieg, da wir das Spiel vor allem in der zweiten Halbzeit über weite Strecken im Griff hatten“, lobte KSC II-Co-Trainer Balligh Karrouchy die Leistung des Oberliga-Teams.

Am 18. März trifft der KSC II nun im Wildpark auf die Neckarsulmer SU.

KSC II: Semmle - Kleinert, Leo, Vochatzer, Radau - Luibrand (73. Schick), Amamoo, Veith (79. Boateng), Fahrenholz (73. Reith) - Vujinovic (65. Karaahmet), Batke

Liste
Match
Center
0:1
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen