U19 verliert den Rückrundenauftakt gegen Lautern

U19 von Noah Hilbrecht

Am Freitagabend mussten sich die Badener den Roten Teufeln aus der Pfalz mit 2:3 (0:2) geschlagen geben.

Gegen die Jungs aus Kaiserslautern taten sich die Karlsruher U19 Junioren um Cheftrainer Zlatan Bajramovic und seinen Assistenten Martin Stoll und Balligh Karrouchy sehr schwer, sodass man nach Gegentoren in der 13. und 32. Spielminute mit einem 0:2 Rückstand in die Halbzeit gehen musste.

Nach Wiederanpfiff zeigten sich die Hausherren dann aber präsent und griffig, sodass man einen sehr guten Start in die zweiten 45 Minuten abliefern konnte. Dass man in diese Phase hinein das unglückliche 0:3 kassierte (53.), brachte die Spieler aus der Fächerstadt nicht davon ab, weiter an sich zu glauben. Durch diese tolle Moral konnte man zunächst durch Malik Batmaz auf 1:3 verkürzen (62.) ehe ein Eigentor für das 2:3 sorgen sollte (80.). Letztlich wachten die Gastgeber aber zu spät auf, um das Ergebnis noch egalisieren zu können.

Fazit des Trainerteams Bajramovic/Stoll/Karrouchy:

„Diese Niederlage ist so ein bisschen das Endergebnis der letzten Wochen, in denen wir selten konstant agiert haben. Dennoch können wir mit der Hinrunde insgesamt zufrieden sein, wenn man sieht, welche Mannschaften wir hinter uns gelassen haben. Jetzt gilt es sich gut zu erholen, dass wir uns mit voller Konzentration auf die Rückrunde vorbereiten können.“

Nach der verdienten Winterpause steht am 03. Februar das Auswärtsspiel beim SC Freiburg auf dem Programm.

Liste
Match
Center
1:1
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen