U19 mit verdientem Punktgewinn gegen Bayern

U19

Am Samstag empfingen die Karlsruher um Cheftrainer Lukas Kwasniok und Assistent Michael Bischof den FC Bayern München im Wildpark. Dank einer guten Leistung konnten sich die Blau-Weißen ein 1:1 (1:1) Unentschieden gegen den Favoriten verdienen.

Nachdem sich die U19-Junioren des Karlsruher SC am vergangenen Spieltag gegen den Tabellendritten einen Punkt am Mainzer Bruchweg erkämpfen konnten, wartete zum Jahresabschluss das nächste Spiel gegen eines der Top-Teams der Liga. Zwar sind die Bayern aktuell auf dem zweiten Tabellenrang positioniert, allerdings haben sie drei Spiele weniger absolviert als der Tabellenführer. Im Karlsruher Lager waren sich vor der Partie alle über die Schwere der Aufgabe im Klaren, jedoch war man sich aber auch dessen bewusst, dass man trotzdem dagegen halten kann, was der furiose Start in die Partie unter Beweis stellen sollte: Nur wenige Sekunden nachdem der Schiedsrichter die Begegnung um 11 Uhr anpfiff, sollte der Ball nämlich erneut am Anstoßpunkt liegen. Der Grund dafür war der frühe Treffer des Karlsruhers Oliver Wähling, der das Netz der Gäste bereits in der ersten Minute zappeln ließ (1.). Mit dieser Führung im Rücken agierten die Hausherren in der Folge sehr clever, defensiv diszipliniert und stellten die Gäste aus München so vor arge Schwierigkeiten. Es gelang den Roten nur ein einziges Mal gefährlich vor das Gehäuse von Mario Schragl zu kommen, das dann allerdings direkt mit Erfolg. Dank dieser Effizienz konnten die Bayern, in Person von Oliver Batista Meier, wenige Minuten vor der Halbzeit ausgleichen (38.).

Im zweiten Abschnitt sollten es die Spieler um Trainerteam Kwasniok/Bischof weiterhin gut verstehen, die bayrischen Offensivbemühungen im Keim zu ersticken. Einzig eine Doppelchance sorgte für Aufregung in der Hintermannschaft der Wildparkkicker. Ansonsten waren es die neuntplatzierten Jungs vom Oberrhein, die dem 2:1 gefühlt näher waren als der Tabellenzweite aus der Bayrischen Landeshauptstadt. So konnten die Hausherren einige gute Umschaltaktionen initiieren und sich zwei gute Abschlüsse herausspielen. Letztlich fehlte es aber an der Konsequenz im letzten Drittel, sodass im zweiten Durchgang hüben wie drüben keine Tore mehr fallen sollten.

Fazit des Trainerteams Kwasniok/Bischof:

„Nachdem wir schon in Mainz eine sehr leidenschaftliche Leistung unserer Jungs gesehen haben, konnten sie diese Leistung auch gegen die Bayern bestätigen, sodass wir zum Jahresabschluss zwei wirklich gute Spiele abgeliefert haben. Darauf müssen wir jetzt aufbauen und im ersten Spiel des neuen Jahres gegen Nürnberg direkt voll da sein.“

Nach 15 Spielen stehen die U19-Junioren des KSC mit 17 Zählern aktuell auf dem neunten Tabellenplatz. Zum ersten Pflichtspiel im neuen Jahr reisen die Karlsruher am 04. Februar zum Club aus Nürnberg, gegen den ein wichtiges Spiel bevorsteht: Mit zwei Zählern Rückstand auf den KSC stehen die Franken aktuell nämlich auf dem ersten Abstiegsrang, von dem sich die Blau-Weißen aus dem Wildpark mit einem Sieg weiter distanzieren wollen.

Liste
Match
Center
0:1
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen