Krieg Elf muss Dämpfer hinnehmen

Nachwuchs

Der KSC II hat im Nachholspiel beim FC Augsburg am Dienstagabend erneut eine Niederlage hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Rainer Krieg unterlag den Bayern mit 0:1, das Augsburger Siegtor erzielte Marco Löring.

Von David Ruf
Im Nachholspiel beim FC Augsburg hat der KSC II nach dem Erfolg am vergangenen Wochenende in Eschborn einen Dämpfer hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Rainer Krieg unterlag am Dienstagabend vor 2.319 Zuschauern im Rosenau Stadion mit 0:1 (0:1). Die Partie des dritten Spieltages war am 20. August wegen starken Regenfällen nach 69 Minuten abgebrochen worden.

In der 17. Minute erzielte Marco Löring mit einem Schuss aus 20 Metern das Siegtor für die Bayern. Die beste Chance zum Ausgleich in einem insgesamt schwachen Spiel bot sich den Karlsruhern, die mit Florian Dick aus dem Profikader verstärkt wurden, nach 77 Minuten. Den Schuss von Sascha Traut konnte FCA Keeper Zdenko Miletic aber noch zur Ecke lenken. Einen höheren Sieg der Gastgeber verhinderte nach einem Freistoß von Karsten Hutwelker in der Nachspielzeit lediglich die Latte (92.).

Die nächste Gelegenheit zum ersten Heimsieg der laufenden Saison bietet sich der Wildpark Elf am kommenden Sonntag (14.30 Uhr) auf Platz zwei des Wildparkstadions gegen die zweite Garnitur des TSV 1860 München.

Liste
Match
Center
- : -
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen