2:2 gegen Mainz - U17 belohnt sich für Kampf

U17

Gegen ein Team, das sich in letzter Zeit in absoluter Topform präsentierte, konnten die Karlsruher um Cheftrainer Robin Trabert und Assistent Julian Schwarz am Sonntag ein 2:2 (0:1) einfahren.

Die Gäste aus Mainz konnten sich in den vergangenen Spielen zum Team der Stunde in der B-Junioren Bundesliga Süd/Südwest arbeiten, so gelang dem FSV zuletzt ein 8:1 Kantersieg über den SC Freiburg. Dementsprechend waren die Karlsruher vor der Partie gewarnt, nach dem Derbysieg gegen Lautern aber ebenfalls selbstbewusst und heiß darauf die Serie der Gäste zu stoppen. Zu Beginn der Partie und im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit taten sich die Karlsruher allerdings schwer mit den gut aufgelegten Mainzern, die früh in Führung gehen sollten: Nach nicht einmal zehn Minuten gelang den Gästen das 0:1 (8.). Abgesehen von diesem frühen Gegentreffer gelang es den Badenern bis zum Halbzeitpfiff größere Chancen des Gegners zu verhindern.

Mit frischem Wind und einer anderen Präsenz kamen die Wildparkkicker dann aus der Kabine um im zweiten Durchgang mehr zu investieren. So dauerte es nicht allzu lange bis die vorbildliche kämpferische Leistung belohnt wurde. Der eingewechselte Luca Braun besorgte seiner Truppe den 1:1 Ausgleich (57.), der eine kampfbetonte Folgezeit einleitete. Dass die Gäste aus Mainz nur wenige Minuten nach dem Ausgleich erneut in Führung gehen sollten (65.) sorgte keineswegs für Verunsicherung im Karlsruher Lager. Man glaubte weiter fest an seine Möglichkeit, etwas Zählbares aus der Partie mitzunehmen und wurde schließlich in dieser Annahme bestätigt: Vier Minuten vor dem Ende der regulären Spielzeit egalisierte der wuselige Ian Hoffmann den Spielstand erneut und besiegelte so den 2:2 Endstand.

Fazit des Trainerteams Trabert/Schwarz:

„Wir haben uns im ersten Durchgang schwer getan und mussten so dem frühen Rückstand hinterherlaufen. Nach Wiederanpfiff sind die Jungs dann besser in die Partie gekommen und haben sich durch eine absolute Willensleistung und eine tolle Effizienz den Punkt gesichert, der zwar glücklich, aufgrund des Kampfgeistes aber dennoch verdient ist.“

Nach dem Spiel gegen den Tabellenzweiten steht am kommenden Samstag das Duell mit dem Tabellenführer auf dem Programm: Um 14 Uhr gastieren die Badener zum letzten Spiel des Jahres beim FC Bayern München.

Liste
Match
Center
0 : 0
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen