9. Spieltag
Jahn Regensburg
2:2
Karlsruher SC
( 0:1 )
Austragungsort: Jahnstadion Regensburg
Spielplan

Eichner: „Regensburg hat eine Situation wie wir sie im Januar hatten!“

Vorberichte

Wir sind zu Gast beim Spitzenreiter der 2. Fußball-Bundesliga! Am Samstag (Anpfiff 13:30 Uhr) treffen die Jungs von Christian Eichner auf den SSV Jahn Regensburg. Gemeinsam mit unserem Cheftrainer schätzen wir die Partie beim Überraschungsteam der Liga für euch ein.

Die kommende Partie

Mit diesem Saisonstart der Regensburger hätte wohl – inklusive dem SSV selbst – niemand gerechnet. Bitte nicht falsch verstehen! Die Oberpfälzer haben einen Lauf und stehen aktuell am Platz der Sonne im deutschen Fußballunterhaus. 17 Punkte – 5 Siege – 18 Tore – eine Bilanz nach acht Spielen, die für sich spricht. Der Respekt vor dem Jahn dürfte also groß sein, zu groß darf er jedoch nicht werden.

„Regensburg hat aktuell eine Situation wie wir sie im Januar hatten. Da kann im Moment passieren was will, Regensburg macht den letzten Stich.“ Damit meint unser Cheftrainer unseren „Lauf“, den wir zu Jahresbeginn mit Siegen gegen die späteren Aufsteiger Fürth und Bochum sowie Relegationsteilnehmer Kiel. „Wenn eine Mannschaft im Kopf eine gewisse Freiheit bekommt, dann spielt es sich ein bisschen leichter. Die Dinge kommen dann zu dir, weil du es dir verdient hast. Und die Regensburger haben es verdient bisher. Da ist es wichtig, dass wir dagegenhalten.“

Die Marschroute ist also klar: Nicht verstecken! „Das sind zwei Mannschaften, bei denen Unterhaltung geboten ist.“ Na, das klingt doch verheißungsvoll! Übrigens: Wer die Unterhaltung kurzfristig doch noch live im Jahnstadion mitbekommen möchte, kann sich morgen ab 12:00 Uhr noch Tageskarten sichern!

KSC-Personal

Mit Robin Bormuth, Daniel Gordon und Dominik Kother sind gleich drei Spieler nur angeschlagen durch die Woche gekommen. „Ich gehe davon aus, dass alle drei am Samstag im Kader stehen können.“ Jerôme Gondorf befindet sich auf dem Weg der Besserung und arbeitet täglich an seinem Comeback. Auch die Langzeitverletzten Jensen, Löhr und Mirkovic machen große Fortschritte und befinden sich auf einem guten Weg.

Die Lage in Liga 2

Tabellarisch gesehen ist die 2. Fußball-Bundesliga noch immer sehr eng beisammen. Zwischen Regensburg auf Platz 1 und Hannover auf Platz 13 liegen auch nach acht Spielen gerade einmal sieben Punkte Differenz. Einzig Aue (drei Zähler) und Ingolstadt (vier Punkte) müssen schon etwas abreißen lassen.

Zwei Nordlichter eröffnen den 9. Spieltag. Heute Abend empfängt Werder Bremen den 1. FC Heidenheim, zudem ist der HSV bei Schlusslicht Aue zu Gast. Die beiden anderen Nordlichter der Liga treffen am Samstag aufeinander, Kiel empfängt Rostock zum „Ostseederby“. Die Samstagabend-Partie steigt dieses Mal im Fränkischen, Hannover gastiert beim Club aus Nürnberg. Abgeschlossen wird der Spieltag dann mit den Duellen zwischen Schalke und Hannover, Pauli und Dresden sowie Sandhausen und Darmstadt.

Gegner im Detail: Der SSV Jahn Regensburg

Vorberichte

Nach acht Spieltagen grüßt unser kommender Gastgeber (Anpfiff am Samstag um 13:30 Uhr) von der Tabellenspitze der 2. Fußball-Bundesliga. Grund genug bei dieser Ausgabe von „Gegner im Detail“ den Aufschwung der Oberpfälzer ein wenig unter die Lupe zu nehmen.

Der Vater des Erfolgs

Mit 24 kam Mersad Selimbegovic aus seiner bosnisch-herzegowinischen Heimat in die Oberpfalz zum SSV. Als der inzwischen 39-Jährige im Juli 2019 Nachfolger vom Köln abgewanderten Achim Beierlorzer wurde, war er also schon stolze 13 Jahre im oberpfälzischen Club tätig! Nach sechs Jahren als Spieler wurde er Co-Trainer der zweiten Mannschaft, dann Nachwuchskoordinator, dann Trainer der U19, dann Co-Trainer unter Beierlorzer und dann eben sein direkter Nachfolger. Eine lange Vorgeschichte des Cheftrainers in seinem Club – das kennen wir doch irgendwo her!

Die Spielweise des Erfolgs

Spielen lässt der Bosnier sein Team vorzugsweise in einer 4-4-2-Formation mit einer Doppelsechs und offensiven Flügeln. Besetzt sind diese Flügel mit Sarpreet Singh und Jan-Niklas Beste. Zusammen hat das Duo bereits vier Tore und fünf Assists erzielt. Die Entwicklung dieser zwei Spieler steht sinnbildlich für den Aufschwung der Regensburger. Singh, letztes Jahr vom FC Bayern an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen, konnte beim Club nicht Fuß fassen und beendete seine Leihe nach Franken vorzeitig. Beste ist eigentlich gelernter Linksverteidiger, kommt nun aber auf der rechten Offensivseite, wo er Schnelligkeit und Offensivdrang gut kombinieren kann.

Allgemein versprechen die Spiele mit Regensburger Beteiligung genau eines: Tore! Schon 18 Treffer haben die Oberpfälzer selbst erzielt, acht mussten sie hinnehmen. Da kommt also sowohl für unsere Defensive als auch die Offensive einiges an Arbeit zu!

Wanitzek: „Es ist ärgerlich das Spiel in fünf Minuten herzugeben“

Spielberichte

Unser heutiger Kapitän und Torschütze zum 1:0 schätzt das 2:2 beim SSV Jahn Regensburg für euch ein.

Marvin Wanitzek

Zum Spiel:
Marvin: „Ich glaube, wenn man hier 2:0 führt nach 50 Minuten, eigentlich alles im Griff hat, bist auf der Siegerstraße und dann kommen fünf Minuten, in denen man das Spiel herschenkt, fühlt sich das am Ende natürlich bitter an. Es ist natürlich ärgerlich. Wenn es doof läuft, verliert man am Ende dann sogar noch das Spiel. Wir müssen schauen, dass wir auch in diesen fünf Minuten noch sauber und ordentlich verteidigen. Durch zwei Standards holen wir Regensburg wieder rein, dann noch mit den Fans und der Atmosphäre hier im Rücken.“

Zu den Gegentoren:
Marvin: „Ich glaube wir waren davor schon unaufmerksam, als Beste allein vor Gersbeck steht. Ich glaube vor dem Strafstoß wir können den Ball besser klären. Dadurch entsteht dann der Elfmeter, das kann aber immer mal passieren. Nichtsdestotrotz führen wir dann immernoch mit einem Tor. Da war dann alles bisschen hektisch. Auch ein Standardgegentor kann immer mal passieren. Aber das können wir besser verteidigen. Es ist ärgerlich das Spiel in fünf Minuten herzugeben."

Wie unser Routinier und heutiger Vorlagengeber Daniel Gordon das heutige Spiel einschätzt, erfahrt ihr zeitnah in unserem Highlight-Clip auf KSC DREI60!

9. Spieltag

Begegnung Ergebnis Datum/ Uhrzeit
:
3:0 01.10.2021 18:30h
:
1:1 01.10.2021 18:30h
:
0:2 02.10.2021 13:30h
:
2:3 02.10.2021 13:30h
:
0:0 02.10.2021 20:30h
:
2:2 02.10.2021 13:30h
:
3:0 03.10.2021 13:30h
:
3:0 03.10.2021 13:30h
:
1:6 03.10.2021 13:30h
Tabelle
Platz Verein Spiele g. u. v. Tore Diff. Punkte
1.
FC St. Pauli
9 6 1 2 19:8 11 19
2.
Jahn Regensburg
9 5 3 1 20:10 10 18
3.
SC Paderborn 07
9 5 2 2 20:10 10 17
4.
FC Schalke 04
9 5 1 3 16:11 5 16
5.
1. FC Nürnberg
9 3 6 0 11:7 4 15
6.
1. FC Heidenheim
9 4 3 2 10:9 1 15
7.
Hamburger SV
9 3 5 1 15:11 4 14
8.
Werder Bremen
9 4 2 3 14:12 2 14
9.
SV Darmstadt 98
9 4 1 4 21:13 8 13
10.
Karlsruher SC
9 3 4 2 14:11 3 13
11.
Dynamo Dresden
9 4 1 4 13:11 2 13
12.
Fortuna Düsseldorf
9 3 2 4 13:15 -2 11
13.
Hannover 96
9 3 2 4 7:12 -5 11
14.
Hansa Rostock
9 3 1 5 10:14 -4 10
15.
Holstein Kiel
9 2 2 5 9:19 -10 8
16.
SV Sandhausen
9 2 1 6 8:20 -12 7
17.
Erzgebirge Aue
9 0 4 5 6:16 -10 4
18.
FC Ingolstadt 04
9 1 1 7 6:23 -17 4

Noch nicht verfügbar


Match
Center
2:1