24. Spieltag
x
Karlsruher SC
0:1
1. FC Kaiserslautern
( 0:0 )
Zuschauerzahl: 17901
Schiedsrichter: Heft (Neuenkirchen)
Austragungsort: Wildparkstadion
Spielplan

Matchfacts: Alles Wissenswerte zum Südwest-Derby

Vorberichte von David Ruf

Zur Einstimmung auf das 61. Südwest-Derby zwischen dem KSC und dem 1. FC Kaiserslautern heute um 14.00 Uhr im Wildpark haben wir alle wichtigen Zahlen, Daten und Fakten rund um diese Partie für Euch.

Der KSC und der 1. FC Kaiserslautern treffen in der 3. Liga erst zum zweiten Mal aufeinander.

Der letzte Sieg Derbysieg gelang dem KSC im Oktober 2015 im Wildpark. Beim 2:0-Erfolg trafen Dimitrij Nazarov und Grischa Prömel.

Von den bisherigen 60 Begegnungen endeten 25 remis. 14-mal ging der KSC als Sieger vom Platz, 21-mal der FCK.

In den letzten vier Spielen ist der KSC jeweils mit 0:1 in Rückstand geraten. Keines dieser Spiele wurde allerdings verloren (1 Sieg, 3 Remis).

Von den letzten zehn Ligaspielen konnte der FCK nur zwei gewinnen (3 Remis, 5 Niederlagen). Mit 29 Zählern stecken die Pfälzer daher im Mittelfeld auf Rang elf fest.

Durch seinen verwandelten Strafstoß in Zwickau konnte Anton Fink seinen elften Saisontreffer erzielen. Er konnte damit mit Sturmpartner Marvin Pourié gleichziehen.

KSC-Cheftrainer Alois Schwartz trainierte von Januar 2007 bis September 2012 die zweite Mannschaft des FCK. Im Mai 2009 war er interimsweise auch Trainer der Profis.

Florian Dick spielte in der KSC-Jugend und später bis 2008 bei den Profis. Anschließend wechselte er nach Kaiserslautern (2008 bis 2014), wo er nach vier Jahren in Bielefeld in diesem Sommer erneut anheuerte.

KSC vor dem Südwest-Derby gegen Kaiserslautern: „Wollen endlich wieder mal in Führung gehen“

Vorberichte von David Ruf

Derbyzeit im Wildpark: Am Samstag (14.00 Uhr) empfängt der KSC zuhause den Tabellenelften 1. FC Kaiserslautern zum Traditionsduell.

Die Partie gegen den FCK markiert für den KSC nach den Auftritten in Jena und Zwickau gleichzeitig das Ende einer englischen Woche. „Aus diesen Partien haben wir zwei Punkte zu wenig mitgebracht“, bilanzierte KSC-Cheftrainer Alois Schwartz am Donnerstag. „Das Spiel in Jena hätten wir für uns entscheiden müssen, der Punkt in Zwickau ist in Ordnung. Diese Partie war ausgeglichen und wir haben es nicht so hinbekommen, wie wir es eigentlich wollten.“

Für das Derby am Samstag habe man sich vorgenommen, besser ins Spiel zu kommen, sagte Schwartz. In den letzten vier Spielen musste sein Team jeweils einem Rückstand hinterherlaufen. „Das waren dumme Tore. Dennoch hat die Mannschaft Charakter und Mentalität gezeigt. Wir sind immer zurückgekommen und haben gepunktet. Es wäre gut, wenn wir mal wieder in Führung gehen würden.“

Sowohl für Schwartz als auch für Keeper Benjamin Uphoff ist es das erste Südwest-Derby im Wildpark. „Von der Stimmung her wird es sicher ein besonderes Spiel“, freut sich Uphoff. „Auf dem Platz sollten wir versuchen, das Spiel anzugehen wie jedes andere auch. Wir wollen mal wieder in Führung gehen und dann haben wir gute Chancen, die Punkte in Karlsruhe zu behalten.“

Trainer Schwartz kann gegen Kaiserslautern wieder auf die in Zwickau gesperrten Daniel Gordon und Manuel Stiefler zurückgreifen. Kyoung-Rok Choi und Christoph Kobald hatten die beiden Stammspieler in Zwickau ersetzt und die Sache laut ihres Coachs sehr gut erledigt. Verzichten muss Schwartz für mehrere Wochen auf Martin Röser, der sich bereits im Testspiel gegen den FK Pirmasens einen Rippenbruch zugezogen hatte.

Gedenken an Heinz Fütterer und Kurt Sommerlatt
Anlässlich des Todes der beiden KSC-Ikonen Heinz Fütterer und Kurt Sommerlatt, die beide am vergangenen Wochenende verstorben sind, wird die Mannschaft des KSC - wie bereits am Dienstag in Zwickau - mit Trauerflor spielen. Unmittelbar vor dem Anpfiff wird es im Stadion zudem eine Schweigeminute geben.

Heft pfeift Südwest-Derby gegen den 1. FC Kaiserslautern

Vorberichte

Schiedsrichter Florian Heft aus Neuenkirchen pfeift am Samstag (14.00 Uhr) das Südwest-Derby zwischen dem KSC und dem 1. FC Kaiserslautern.

Der 29-jährige Bankkaufmann kommt damit auf seinen 52. Einsatz in der 3. Liga. In seiner Vita stehen seit dem Jahr 2015 außerdem 31 Partien zu Buche.

Ein Spiel mit KSC-Beteiligung hat Heft zuletzt im Oktober 2017 beim Heimspiel gegen die Würzburger Kickers gepfiffen. Insgesamt hat er bislang fünf Spiele des KSC geleitet.

Unterstützt wird der Referee am Samstag von seinen Assistenten Daniel Riehl (Bremen) und Martin Kliebe (Hessisch Lichtenau).

Noch keine Beiträge verfügbar

24. Spieltag

Begegnung Ergebnis Datum/ Uhrzeit
:
1:3 16.02.2019 14:00h
:
2:1 18.02.2019 19:00h
:
3:2 16.02.2019 14:00h
:
0:0 16.02.2019 14:00h
:
0:0 16.02.2019 14:00h
:
0:1 16.02.2019 14:00h
:
2:0 17.02.2019 14:00h
:
1:2 15.02.2019 19:00h
:
0:2 17.02.2019 13:00h
:
3:0 16.02.2019 14:00h
Tabelle
Platz Verein Spiele g. u. v. Tore Diff. Punkte
1.
VfL Osnabrück
24 13 9 2 33:18 15 48
2.
Karlsruher SC
24 12 8 4 39:24 15 44
3.
SV Wehen Wiesbaden
24 13 3 8 47:33 14 42
4.
Hallescher FC
24 12 6 6 26:19 7 42
5.
KFC Uerdingen 05
24 12 2 10 31:33 -2 38
6.
SpVgg Unterhaching
22 8 11 3 43:24 19 35
7.
Preußen Münster
24 10 4 10 30:30 0 34
8.
Würzburger Kickers
24 9 6 9 35:29 6 33
9.
Hansa Rostock
24 9 6 9 31:34 -3 33
10.
1. FC Kaiserslautern
24 8 8 8 26:32 -6 32
11.
1860 München
24 7 10 7 35:28 7 31
12.
SV Meppen
24 9 4 11 34:34 0 31
13.
Sportfreunde Lotte
24 7 10 7 23:26 -3 31
14.
FSV Zwickau
24 7 8 9 28:26 2 29
15.
SG Sonnenhof Großaspach
24 5 12 7 21:25 -4 27
16.
Fortuna Köln
24 7 5 12 23:42 -19 26
17.
Carl Zeiss Jena
24 5 9 10 28:40 -12 24
18.
Energie Cottbus
23 6 5 12 28:39 -11 23
19.
Eintracht Braunschweig
24 5 8 11 29:43 -14 23
20.
VfR Aalen
23 3 8 12 27:38 -11 17
Karlsruher SC
TOR Uphoff
DEF Thiede
DEF Gordon
DEF Pisot
DEF Roßbach
MIT Stiefler
MIT Wanitzek
MIT Camoglu
MIT M. Lorenz
MIT A. Fink
ANG Pourié
Auswechselbank
TOR S. Müller
Groiß
Kircher
Hanek
Eingewechselt
Choi
Sararer
Sané
1. FC Kaiserslautern
TOR Grill
DEF K. Kraus
DEF Sickinger
DEF Hainault
MIT Schad
MIT Löhmannsröben
MIT Fechner
MIT Sternberg
MIT Hemlein
MIT Pick
ANG Kühlwetter
Auswechselbank
TOR Hesl
Dick
Bergmann
Zuck
Eingewechselt
Jonjic
Gottwalt
Huth
Match
Center
2:3
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen