13. Spieltag
x
SC Preußen Münster
1:1
Karlsruher SC
Schiedsrichter: Markus Wollenweber
Austragungsort: Preußenstadion
Gelbe Karte
22. Spielminute
Michele Rizzi
Tor:
1 : 1
76. Spielminute
Jeron Al-Hazaimeh
Gelbe Karte
90. Spielminute
Ole Kittner
Tor:
0 : 1
25. Spielminute
Jonas Föhrenbach
Gelbe Karte
48. Spielminute
Daniel Gordon
Gelbe Karte
90. Spielminute
Jonas Föhrenbach

KSC gastiert in Münster: "Zeit für den ersten Auswärtssieg"

Vorberichte von David Ruf

Die Zeit ist reif: Nach den stabilen Leistungen unter der Regie von Cheftrainer Alois Schwartz in den letzten Wochen will der KSC im Gastspiel beim SC Preußen Münster (Samstag, 14.00 Uhr / Preußenstadion) endlich den ersten Auswärtssieg der Saison einfahren.

"Ich bin mit der Entwicklung der Mannschaft in den letzten Wochen sehr zufrieden", sagte Schwartz am Donnerstag. Unter seiner Verantwortung haben die Blau-Weißen in sechs Partien zehn Zähler einfahren können; neun davon allerdings im heimischen Wildparkstadion. "Es wird Zeit, dass wir jetzt auch auswärts mal einen Dreier holen." Als "ordentlich, stabil und kompakt" schätzte der 50-Jährige den letzten Auftritt seiner Elf gegen den FC Würzburger Kickers ein. "Das müssen wir jetzt in auch in Münster auf die Wiese bringen."

Es wird Zeit, dass wir jetzt auch auswärts mal einen Dreier holen.

Alois Schwartz

Ein besonderes Spiel wird die Partie für Mittelfeldmann Marc Lorenz, der in Münster geboren ist und sowohl in der Jugend als auch als Profi für die Preußen aktiv war. "Wir haben viele gute Schritte nach vorn gemacht und brennen auf den Sieg", sagte der 29-Jährige. "Wir wollen die Rückfahrt im Bus jetzt endlich auch mal mit drei Punkten im Gepäck antreten.

In Münster muss Schwartz lediglich auf die drei Langzeitverletzten Ozughan Aydogan, Kai Bülow und Andreas Hofmann verzichten. Malik Karaahmet ist zwischenzeitlich von der U17-Weltmeisterschaft in Indien gesund nach Karlsruhe zurückgekehrt. "Für ihn war es eine durchaus erfolgreiche Zeit. Er hatte viele Einsatzminuten und hat ordentlich gespielt", so Schwartz.

Angreifer Anton Fink, der am vergangenen Wochenende noch angeschlagen war und Anfang der Woche mit dem Training aussetzte, ist inzwischen in den Übungsbetrieb zurückgekehrt und steht für die Partie am Samstag zur Verfügung.

Schwartz: Kleinigkeiten sind entscheidend
Ob Schwartz seine zuletzt erfolgreiche Anfangsformation auch im Preußenstadion aufs Feld schicken wird, ließ er am Donnerstag noch offen. Im Vordergrund steht aber ohnehin das erste Erfolgserlebnis in der Fremde. "Wenn wir alles auf den Platz bringen, haben wir genug Qualität, um die drei Punkte mitzunehmen", sagte Lorenz und sein Trainer ergänzte: "In dieser Liga entscheiden Kleinigkeiten, die müssen wir richtig machen."

Alois Schwartz & Marc Lorenz mit ihren Statements vor Münster

Vorberichte von Fabian Roth

KSC-Cheftrainer Alois Schwartz und Marc Lorenz bei der Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel beim SC Preußen Münster.

Alois Schwartz & Jonas Föhrenbach mit den Statements zum 1:1 in Münster

Spielberichte von Fabian Roth

KSC-Cheftrainer Alois Schwartz und Torschütze Jonas Föhrenbach mit den Statements zum 1:1 bei Preußen Münster am 13. Spieltag der 3. Liga.

Remis in Münster: Föhrenbachs Führung reicht nicht aus

Spielberichte von Fabian Roth

Knapp 500 mitgereiste KSC-Fans sahen im Preußenstadion zu Münser ein Remis mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten. Das Team von Alois Schwartz holte gegen den SC Preußen Münster ein gerechtes 1:1 (1:0) und muss weiterhin auf den ersten Auswärtsdreier der Saison warten.

Ohne Veränderung im Vergleich zum 2:0 Heimsieg gegen die Würzburger Kickers startete der Karlsruher SC in der Ferne die Mission „Erster Auswärtsdreier der Saison“. Bis dato lagen die Badener in der Auswärtstabelle der 3. Liga auf dem letzten Tabellenplatz.

Föhrenbach bricht Auswärtstorfluch

Flügelmann Burak Camoglu eröffnete den ersten Durchgang mit einer Doppelchance. Nachdem er zunächst in der 2. Minute selbst den Abschluss suchte, bediente er in der 6. mustergültig Marc Lorenz. Dessen Schuss aus kurzer Distanz wurde abgeblockt. Der KSC hatte die Heimmannschaft fest im Griff. Die erste Gelbe Karte gab’s für Preußens Rizzi, der den bestens aufgelegten Marcel Mehlem abräumte. Der hatte kurze Zeit später mit einem Aufsetzer aus der Ferne aus gut 20 Metern eine richtig gute Chance zur Führung. Die besorgte in der 25. Minute jedoch ein Defensivmann: Jonas Föhrenbach, die Leihgabe aus Freiburg, köpfte am langen Pfosten das erste Auswärtstor unter Cheftrainer Alois Schwartz. Die Ecke kam zuvor vom gebürtigen Münsteraner Lorenz, die Mehlem wuchtig auf Körber im Kasten köpfte, doch der Schlussmann konnte den Ball nicht festhalten und so kam Föhrenbach zum ersten Treffer im Trikot des KSC. Münster im ersten Durchgang nur einmal gefährlich: Nach einer Ecke sorgte ein Missverständnis zwischen Uphoff und Gordon für eine Kopfballchance für Mai, der eigentlich nur noch einköpfen musste. Ansonsten gingen die Badener hochverdient und souverän mit der knappen Führung in die Kabine.

Preußens Wechsel stellen Spiel auf den Kopf

Mit der Hereinnahme von Tobias Rühle brachte Heimcoach Benno Möhlmann neuen Schwung ins Angriffsspiel der Münsteraner. Zunächst sah Gordon in der 48. Nach einem Foul am neuen Mittelfeldmann die Gelbe Karte und dann begann eine starke Drangphase der Hausherren: Wo in der 52. Noch der Zufall die Torchance für Münster einleitete, war es in der 62. Das Glück für die Karlsruher die den Ausgleich verhinderte. Grimaldi schaffte es nicht aus 2 Metern die Hereingabe von Rühle über die Linie zu köpfen. Alois Schwartz reagiert auf das Tief seiner Mannschaft mit der Hereinnahme von Dominik Stroh-Engel für Marc Lorenz. Der Ausgleich für Münster in der 76. Minute konnte jedoch auch er nicht verhindern. Jeron Al-Hazaimeh konnte alleine am langen Pfosten die Flanke von Rühle einköpfen. Die Zuordnung in der KSC-Defensive stimmte nicht mehr. Der Torschütze war zu diesem Zeitpunkt gerade einmal zwei Minuten im Spiel. Dennoch hatte der KSC noch zweimal die Chance auf den ersten Auswärtsdreier der Saison. Doch Dominik Stroh-Engel konnte aus 7 Metern seinen Kopfball nicht gut genug platzieren und auch der Freistoß am Sechszehner durch Wanitzek änderte das Endergebnis nicht mehr.

Für den Karlsruher SC geht es am kommenden Sonntag im Wildpark gegen den Tabellenzweiten aus Magdeburg.

Tore:     0:1 Föhrenbach

               1:1 Al-Hazaimeh

              

Karlsruher SC: Uphoff, Camoglu (79. Thiede), Föhrenbach, Pisot, Gordon, Bader, Muslija, Lorenz (67. Stroh-Engel), Wanitzek, Mehlem, Schleusener,

Schiedsrichter: Markus Wollenweber (Viersen)

Zuschauer: 6737

Ergebnisse

Begegnung Ergebnis Datum/ Uhrzeit
:
2:0 20.10.17 19:00h
:
3:1 20.10.17 19:00h
:
0:3 21.10.17 14:00h
:
1:1 21.10.17 14:00h
:
0:5 21.10.17 14:00h
:
3:0 21.10.17 14:00h
:
1:1 21.10.17 14:00h
:
1:0 21.10.17 14:00h
:
1:1 21.10.17 14:00h
:
2:1 22.10.17 14:00h
Tabelle
Platz Verein Spiele g. u. v. Tore Diff. Punkte
1.
SC Paderborn 07
16 13 1 2 43:17 26 40
2.
1. FC Magdeburg
16 11 1 4 24:15 9 34
3.
Fortuna Köln
16 9 4 3 27:15 12 31
4.
SV Wehen Wiesbaden
16 9 3 4 31:11 20 30
5.
SpVgg Unterhaching
16 9 1 6 28:24 4 28
6.
SG Sonnenhof Großaspach
16 8 3 5 23:20 3 27
7.
FC Hansa Rostock
16 7 4 5 17:12 5 25
8.
Karlsruher SC
16 7 4 5 18:17 1 25
9.
SV Meppen
16 7 4 5 22:22 0 25
10.
Hallescher FC
16 5 5 6 25:24 1 20
11.
VfR Aalen
16 5 5 6 21:22 -1 20
12.
FC Carl Zeiss Jena
16 5 4 7 17:22 -5 19
13.
Sportfreunde Lotte
16 5 3 8 20:23 -3 18
14.
Chemnitzer FC
16 4 4 8 21:27 -6 16
15.
FC Würzburger Kickers
16 4 4 8 18:28 -10 16
16.
VfL Osnabrück
16 4 4 8 17:27 -10 16
17.
FSV Zwickau
16 4 4 8 15:26 -11 16
18.
SC Preußen Münster
16 3 5 8 16:24 -8 14
19.
SV Werder Bremen II
16 3 5 8 14:27 -13 14
20.
FC Rot-Weiß Erfurt
16 2 4 10 9:23 -14 10
SC Preußen Münster
4-2-3-1
1 Nils Körber
2 Stéphane Tritz
5 Fabian Menig Lennart Stoll
26 Sebastian Mai
13 Ole Kittner
6 Sandrino Braun
10 Martin Kobylanski
27 Moritz Heinrich Jeron Al-Hazaimeh
20 Philipp Hoffmann Tobias Rühle
8 Michele Rizzi
39 Adriano Grimaldi
Auswechselbank
18 Lennart Stoll Fabian Menig
15 Simon Scherder
29 Jeron Al-Hazaimeh Moritz Heinrich
25 Lion Schweers
35 Maximilian Schulze Niehues
21 Danilo Wiebe
11 Tobias Rühle Philipp Hoffmann
Karlsruher SC
4-1-4-1
32 Benjamin Uphoff
3 Daniel Gordon
5 David Pisot
25 Jonas Föhrenbach
35 Matthias Bader
7 Marc Lorenz Dominik Stroh-Engel
10 Marvin Wanitzek
2 Burak Camoglu Marco Thiede
8 Marcel Mehlem
23 Florent Muslija
24 Fabian Schleusener
Auswechselbank
1 Dirk Orlishausen
30 Anton Fink
21 Marco Thiede Burak Camoglu
20 Valentino Vujinovic
27 Dominik Stroh-Engel Marc Lorenz
14 Alexander Siebeck
4 Martin Stoll
Match
Center
1 : 0
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen