Die U17 trennt sich torlos von Ingolstadt

U17 von Noah Hilbrecht

Eine verdiente Punkteteilung gab es am Samstag zwischen der U17 der KSC und der U17 des FC Ingolstadt zu verzeichnen.

Gegen die von U19-Trainer Petzold gecoachten Ingolstädter konnte man letztlich einen Punkt erkämpfen und die Schanzer so auf Distanz halten. Immer wieder versuchte der FCI die Badener mit langen Bällen unter Druck zu setzen, doch der herausragend agierende Innenverteidiger Mihailo Trkulja dominierte in den Luftduellen und entschärfte einen Ball nach dem anderen. So konnten sich die Spieler von Cheftrainer Michael Bischof und seinem Assistenten Jörg Jäckh gut befreien und immer wieder eigene Angriffe initiieren. Diese konnten die Jungs vom Oberrhein aber oftmals nur bis zum Strafraum gut ausspielen, ehe den U17-Junioren dann vor dem Tor die letzte Gefährlichkeit abhanden ging. Die beste Chance hatte dann kurz vor Schluss Luca Bolay, der nach einem tollen Angriff über die linke Seite aus fünf Metern nicht vollenden konnte. Auch für Jonas Schuppler ergab sich in der Nachspielzeit die Chance den Lucky-Punch zu besorgen, doch ein Abwehrbein der Ingolstädter verhinderte den Einschlag auf der Linie.

So blieb es letztlich beim 0:0, welches dafür sorgt, dass die Ingolstädter weiterhin drei Zähler Rückstand auf den KSC haben.

Fazit des Trainerteams Bischof/Jäckh:

„Vor allem in der Defensive haben unsere Jungs heute eine sehr reife Leistung gegen Ingolstadt gezeigt. Mit diesem Auswärtspunkt konnten wir einen Kontrahenten weiter auf Distanz halten und den Abstand auf die Abstiegsränge auf fünf Zähler erhöhen.“

Am nächsten  Donnerstag geht es weiter für die U17 des KSC, wenn um 18:30 Uhr das Derby gegen den VfB Stuttgart nachgeholt wird.

Liste
Match
Center
- : -
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie unter den Datenschutzinformationen