„Wir BEGEISTERN fußballinteressierte Kinder und fördern die Entwicklung jedes Einzelnen durch ein innovatives Trainings- und werteorientiertes Sozialkonzept, bei dem stets der Spaß im Vordergrund steht.“

Unser neues Konzept

Im Jahr 2008 gründeten wir beim KSC unsere Fußballschule. Schon damals war der Spaß am Fußball der zentrale Baustein unseres Trainings mit Kindern, der eine positive sportliche Förderung und Persönlichkeitsentwicklung ermöglicht. So haben unsere Ferien-Camps und Fördertrainings in der Vergangenheit schon zu einem vielseitigen Bewegungslernen, dem Erlernen fußballspezifischer Grundtechniken und der Entwicklung zur Spielfähigkeit beigetragen. Ebenso war es unser Ziel, durch das gemeinsame Fußballspielen das Verantwortungsbewusstsein, das Selbstwertgefühl und die kommunikative Kompetenz von Kindern und Jugendlichen zu fördern.

Im Jahr 2020 entwickelten wir gemeinsam mit dem KIT ein neues Konzept, das an unser bewährtes Training angelehnt ist. Der Grundstein unseres Konzeptes liegt weiterhin in der Vermittlung von Spaß am Fußball. Daneben nimmt die individuell-sportliche Förderung und die persönliche Verantwortung einen höheren Stellenwert in der KSC-Fußballschule ein, sodass wir dahingehend unser Programm, das sich mehr als zehn Jahre bewährt hat, angepasst haben.

Das Institut für Sport und Sportwissenschaft freut sich über einen weiteren Baustein der Zusammenarbeit mit der KSC GRENKE aKAdemie und der KSC-Fußballschule. Die angedachte Konzeption bietet eine zusätzliche Möglichkeit des Transfers von der Forschung in die Fußballpraxis.

Dr. Dietmar Blicker, Hochschulsportleiter vom KIT

Spaß

Die Vermittlung von Spaß am Fußball steht bei uns an oberster Stelle. Unser Trainings- und Sozialkonzept ist darauf ausgerichtet, dass Kinder langfristig zum Spielen mit dem Ball begeistert werden. Neben dem aktiven Fußballspiel ist die Erlebnispädagogik für uns besonders wichtig, um spielerisch Sozialkompetenzen zu vermitteln.

Im Fußball können sich Kinder austoben, sie lernen zu gewinnen und vor allem auch zu verlieren. Der mannschaftliche Zusammenhalt und der Teamgedanke spielen eine wichtige Rolle. Und das Schönste ist, es macht unglaublich viel Spaß!

Jörg Faustmann, KSC-Sportpädagoge

Förderung

Die individuelle Förderung jedes Einzelnen ist in unserem Trainingskonzept ein übergeordnetes Ziel. Jedes Kind wird individuell nach seinem Leistungsniveau und den motorischen Fähigkeiten gefördert und gezielt trainiert.

Mit der Begeisterung am Sport wird der Grundstein für den Fußball als lebenslanger Begleiter gelegt. Hierauf baut eine erfolgreiche Talentförderung auf.

Ede Becker, Leiter KSC GRENKE aKAdemie

Verantwortung

Das Miteinander im Sport ist prädestiniert, um für junge Menschen eine Vorbildfunktion einzunehmen. Die Vermittlung von gesellschaftlichen Werten, Normen, Fairness, Vertrauen sind Bausteine, die auch für uns untrennbar mit „Fußball“ verbunden sind.

Fußball ist ein Teamsport. Wer nicht als Team zusammenarbeitet, auch wenn es nur ein oder zwei Spieler sind, wird nicht gewinnen. In der Gemeinschaft steckt der Erfolg.

Alexander Brink, KSC-Sportpsychologe

Unsere Angebote

Camps

Raus aus der Schule, ab auf den Rasen! Bei uns gibt es vielfältige Möglichkeiten, um in den gesamten Schulferien Fußball zu spielen. Von Ostern über die Pfingst- und Sommerferien bis hinein in den Herbst bieten wir viertägige Camps für Kinder an.

Mehr Informationen


 

Fördertrainings

Mit den KSC-Fördertrainings geht es gezielt um die Förderung fußballspezifischer Qualitäten – ganz individuell nach dem jeweiligen Leistungspotential! Dazu bieten wir während der Schulzeit Fördertrainings sowohl für Feldspieler als auch für Torhüter an.

Mehr Informationen


 

Unsere Leitlinien

Begeisterung durch …


… die Vermittlung von Spaß und Freude am Fussball: Dies steht für die KSC-Fussballschule bei allen Trainingseinheiten an erster Stelle.


… optimale Trainingsbedingungen: Der Karlsruher SC und die KSC-Fussballschule verfügen über professionelle Rahmenbedingungen für ein innovatives Trainings- und werteorientiertes Sozialkonzept. Dafür werden qualifizierte Trainer der KSC-Fussballschule eingesetzt.


… ein an die fußballspezifischen Fähigkeiten angepasstes Trainingsprogramm: Die Trainer der KSC-Fussballschule berücksichtigen bei der Gestaltung der Einheiten die individuellen Fähigkeiten der Kinder und stimmen so die verschiedenen Übungen auf die unterschiedlichen Teilnehmergruppen ab.


… das Vorleben gesellschaftlicher und sportlicher Werte: Die KSC-Fussballschule sieht es als eine wichtige Aufgabe an, die Eigenverantwortlichkeit der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu fördern und bei allen Veranstaltungen soziale Kompetenz zu vermitteln. Die Trainer der KSC-Fussballschule gehen dabei stets als Vorbild für die Mädchen und Jungen voran.


Match
Center
- : -