DFL bestätigt:

DFL bestätigt wirtschaftliche Leistungsfähigkeit 2022/23 des KSC

Club

Der Karlsruher SC hat das Nachlizenzierungsverfahren der Deutschen Fußball Liga (DFL) erfolgreich durchlaufen. Die DFL bescheinigte dem KSC den Nachweis der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit für die laufende Spielzeit 2022/23.

Im Sinne eines integren und fairen Wettbewerbs werden im Zuge des Lizenzierungsverfahrens finanzielle, sportliche, rechtliche, personell-administrative, infrastrukturelle und medientechnische Kriterien gemäß der DFL-Lizenzierungsordnung überprüft. Während einer laufenden Saison überprüft die DFL im Rahmen der Nachlizenzierung die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen aller Clubs der 1. & 2. Fußball-Bundesliga erneut. Hierfür hat der KSC fristgerecht alle nötigen Unterlagen zum 31.10.2022 eingereicht. Beispielsweise werden dabei der testierte Jahresabschluss zum 30.06.2022 sowie aktualisierte Planungen für das laufende Geschäftsjahr (01.07.2022 – 30.06.2023) vorgelegt.

Keine weiteren Auflagen

Zu Wochenbeginn folgte seitens der DFL die Bestätigung der wirtschaftlichen Leistungsfähigkeit für die laufende Spielzeit 22/23. Wie schon vor der aktuellen Saison hat der KSC auch im Rahmen der Nachlizenzierung keinerlei Auflagen von der DFL erhalten. Im Vorfeld einer Saison gelang dies in diesem Jahr erstmals seit vielen Jahren.

Michael Becker, Geschäftsführer des KSC: „Das ist eine sehr erfreuliche Nachricht für uns. Die Rückmeldung seitens der DFL unterstreicht unser gutes und nachhaltiges Wirtschaften im Club. Aufgrund des andauernden Stadionneubaus, der mittlerweile auf der Zielgeraden angekommen ist, und der damit noch fehlenden relevanten Einnahmen aus den neuen Hospitality-Bereichen, planen wir derzeit aber weiterhin mit einem Verlust für das Geschäftsjahr 22/23.“


Match
Center
4:4